Todor, Tuomas, Markus und Andon sind Computer-Spezialisten und seit vielen Jahren Singles. Gern würden sie in Zweisamkeit leben, doch irgendwie klappt es trotz hunderter Facebook-Freunde und einen hervorragenden Vernetzung nicht mit der Frau fürs Leben. Deshalb soll ihnen der Wissenschaftler und Computerfreak Atanas helfen, der zwar selbst auch ein Nerd, aber seit zwei Jahren glücklich verheiratet ist. Mit seiner "Formel der Liebe" soll das Unmögliche für Todor, Tuomas, Markus und Anton endlich möglich werden …

Dokumentarfilmer Tonislav Hristov, nach einer gescheiterten Ehe selbst ledig, hat das Experiment seines Freundes Atanas Boev mit der Kamera begleitet. Mitunter recht skurril zeigt Hristov den Versuch, die Ursachen für das verunglückte Liebesleben seiner Protagonisten herauszufinden. Dass schließlich die PowerPoint-Präsentation "Die geheimen Waffen der Verführungskünstler - finde eine Frau in drei einfachen Schritten!" den vier Junggesellen helfen soll, ist eher unfreiwillig komisch. Ein Film über Hoffnungen, Erwartungen - und Enttäuschungen.





Foto: Filmtank (Barnsteiner)