Schon im Vorfeld des "Jahrhundertkampfes" mischten sich sportliche Töne mit propagandistischen Äußerungen. Joe Louis war in den USA das große Idol der schwarzen Bevölkerung - in Deutschland versuchten die Nationalsozialisten, Schmeling für sich zu vereinnahmen. Der deutsche Reporter Arno Helmis machte in der Berichterstattung aus seiner Parteilichkeit auch keinen Hehl - bis hin zu rassistischen Entgleisungen gegen Joe Louis.