Gordon Kahl hat ein Jahr Haft im Zuchthaus hinter sich, als er auf seine Farm in North Dakota zurückkommt. Von seinen fanatischen Ansichten ist er keinen Deut abgewichen: Die amerikanische Bundesregierung ist für ihn eine Ausgeburt der Hölle, der man keine Steuern bezahlen darf. Schwarze haßt und verachtet er. Kahl gehört zu den Wortführern der rechtsradikalen Gruppe "Commitatus", die Anhänger in 23 amerikanischen Bundesstaaten zählt. Es dauert nicht lange, da agitiert Kahl erneut und hortet Waffen. Als er deswegen vom FBI festgenommen werden soll, stoßen die Beamten bei der örtlichen Polizei auf Widerstand. Die Verhaftungsaktion mündet in einer blutigen Schießerei...

Rod Steiger brilliert in diesem spannenden TV-Thriller um die Auswüchse des Rechtsradikalismus in den USA in der Hauptrolle als faschistischer Farmer.