Es weihnachtet sehr in einem Münchner Stadthaus! Doch Miriam weiß noch nicht, wie sie ihrer kleinen Tochter Julchen beibringen soll, dass deren Vater den Heiligabend lieber mit der neuen Freundin auf den Malediven verbringt, als mit seiner kleinen Tochter. Ganz andere Sorgen hat dagegen der junge Pfarrer Gregor, der erstmals eine Weihnachtsmesse halten soll, während eine vergessene Gans bei den seit 35 Jahren verheirateten Hennings für eine heftige Ehekrise sorgt …

Nach ihrem Roman "Obendrüber da schneit es: Ein Weihnachts-Familienroman" schrieb die Autorin Astrid Puppert die Drehbuchvorlage für dieses Weihnachtsmärchen von Vivian Naefe, in dem die Geschehnisse in und um ein Münchner Stadthaus und deren Bewohner in Episodenform geschildert werden. Trotz recht prominenter Besetzung und durchaus guter Darsteller-Leistungen ist dies aber lediglich eine recht platte wie rührselig-sentimentale Weihnachtsgeschichte mit klischeehaften Charakterzeichnungen und einem vorhersehbaren Happyend. Wer's mag!

Foto: ZDF/Hendrik Heiden