Familiäre Ereignisse und Konflikte, berufliche und Erziehungsprobleme markieren die unterschiedlichen Haltungen und Lebensvorstellen der Bewohner des Hauses in Plantagenstraße 19. Neben den individuellen Geschehnissen ereignen sich auch solche, die alle beschäftigen oder betroffen machen. Der rätselhafte Einzug neuer Mieter, die Auswirkungen des plötzlichen Todes einer langjährigen Mitbewohnerin, die übermütigen Streiche der Jugendlichen des Hauses, die den Abschnittsbevollmächtigten auf den Plan rufen, aber auch die Verhaltensweise des Witwers.