Die Metropole Sin City erweist sich in der Tat als Sündenpfuhl, in dem Verbrechen, Korruption und Sex den Alltag bestimmen. Als der tumbe Killer Marv morgens neben dem toten Callgirl Goldie aufwacht und die Polizei schon anrückt, um ihn als Mörder zu verhaften, beginnt Marv einen Rachefeldzug, der vor niemandem halt macht. Derweil versucht der einzige offenbar nicht korrupte Bulle Hartigan einem üblen Triebtäter und Killer das Handwerk zu legen, während es Privatdetektiv Dwight mit einem durch und durch verruchten Cop zu tun bekommt...

Nach der gleichnamigen Comic-Reihe von "Batman"-Erneuerer Frank Miller ("The Return Of The Dark Knight") inszenierte der Autor gemeinsam mit Robert Rodriguez (und als Gast auch Quentin Tarantino) endlich mal eine Comic-Adaption, die der Vorlage mehr als nur gerecht wird, denn oft wirkt der Film so, als hätte man den Comic direkt als Storyboard verwendet: Starke Schwarzweiß-Bilder mit einzelnen Farbklecksen (rot und gelb) erinnern an "film noir"-Klassiker, die oft übertriebenen Brutalitäten und der nihilistische Humor an andere Filme von Rodriguez. Nicht nur die namhafte Besetzung, sondern auch die technische Perfektion überzeugen.

Foto: StudioCanal