Ein dunkler Wald, Nebel wallen, da prescht aus dem Unterholz ein Reiter hervor. Er ist kopflos und schwingt ein riesiges Schwert, um damit andere ebenfalls zu köpfen. Die seltsamen Vorkommnisse um Reiter in dem abgelegenen Ort Sleepy Hollow soll ausgerechnet Feigling Ichabod Crane (Johnny Depp, Foto mit Christina Ricci) untersuchen. Er findet nicht nur den Reiter, sondern auch die wunderbare Katrina. Doch die weiß mehr, als sie zugibt ...

Nach Filmen wie "Edward mit den Scherenhänden" und "Batman" tauchte Filmemacher Tim Burton wieder in phantastische Welten ein. Dabei ist ihm ein visuelles Meisterwerk gelungen, dessen Story allerdings über manche Ungereimtheit stolpert. So ist die Figur des Ichabod Crane manchmal ein vor Angst zitternder Feigling, dann wieder ein vor Mut strotzender Jüngling. In der Original-Geschichte ist Crane nicht etwa ein polizeilicher Ermittler, sondern ein fieser Haus-Lehrer, dem die Story des kopflosen Reiters nur erzählt wird. Wie auch immer, Burton hat die Geschichte gekonnt variiert und so macht diese Grusel-Mär sicherlich nicht nur Fans Spaß.

Foto: Constantin