Horoskop

21.11.2015 — 27.11.2015
Wassermann
20.01 - 18.02
Zu gerne würden Sie eine Sache aussitzen und warten, bis Gras darüber gewachsen ist. Eine Aussprache dürfte aber dazu führen, dass Sie sich besser fühlen.
Fische
19.02 - 20.03
Unter Druck läuft momentan nicht besonders viel. Machen Sie dies ruhig einmal deutlich. Ihre Kollegen schätzen Ihre Direktheit und bauen auf Ihre Meinung.
Widder
21.03 - 20.04
Es wäre ratsamer, sich gezielt auf ein gutes Zeitmanagement umzustellen, als überstürzt loszulegen. Ehrgeiz in Maßen ist in Ordnung, zu viel jedoch nicht.
Stier
21.04 - 21.05
Ihnen ist zwar eine Menge zuzutrauen, aber eine schwierige Aufgabe bedarf reichlicher Überlegung. Unter Umständen sollten Sie jemanden um Rat fragen.
Zwillinge
22.05 - 21.06
Blicke verraten jetzt mehr als tausend Worte. Sie verstehen sich blendend und sollten diesen Trend nach allen Regeln der Kunst genießen. Es wird sinnlich.
Krebs
22.06 - 22.07
Sie sollten sich ganz klar von einem zweifelhaften Menschen distanzieren. Bei einer Verhandlung bemühen Sie sich sehr erfolgreich, der Wortführer zu sein.
Löwe
23.07 - 22.08
Eine Situation wird leicht verkannt. Hüten Sie sich vor heftigen emotionalen Reaktionen, dadurch könnte ein Vertrauensverhältnis erschüttert werden.
Jungfrau
23.08 - 22.09
Sie klagen derzeit über Stress und Müdigkeit und Ihr Kalender lässt momentan keine Pause zu. Setzen Sie den Rotstift an, um ein paar Termine zu streichen.
Waage
23.09 - 22.10
Ihre Bedenken sind unbegründet. Ein Gespräch verläuft deutlich positiver als vermutet. Somit ist wieder eine stabile Basis für das Miteinander geschaffen.
Skorpion
23.10 - 22.11
Skepsis bei neuen Kontakten. Es mag davon zwar starke Faszination ausgehen, das liegt aber hauptsächlich an den Gegensätzen, die sich stark anziehen.
Schütze
23.11 - 20.12
Sie sollten jetzt besonders großherzig sein und Meinungen anderer Mitmenschen tolerieren! Und vor allem aufkommenden Pessimismus mit Optimismus bekämpfen.
Steinbock
21.12 - 19.01
Widersprüchliche Einflüsse: einerseits großes Glück auf Herzensebene, andererseits kleinere berufliche Störfaktoren, die jedoch zu bewältigen sein werden.