Anna

SERIE • 1 Staffel • Abenteuer, Action, Science-Fiction, Drama, Thriller, Horror • Frankreich, Italien • 2021
User-Score

Gesehen?

Jetzt bewerten

Ihre Bewertung

Wer streamt "Anna"
flatrate

Die Serie spielt auf der italienischen Mittelmeerinsel Sizilien, als deren Bevölkerung von einem tödlichen Virus heimgesucht wird. Das junge Mädchen Anna begibt sich in dieser chaotischen Zeit auf eine gefährliche Suche nach ihrem verschwundenen kleinen Bruder. Anna bleibt nichts mehr übrig als ein Handbuch mit Anweisungen zum Überleben, das ihre Mutter ihr hinterlassen hat.

Wo läuft "Anna"?

"Anna" läuft aktuell bei folgenden Streaming-Anbietern:
Apple TV, Disney Plus, Amazon Video.

Originaltitel
Anna
Produktionsland
Frankreich, Italien
Originalsprache
Italienisch
Regie
Niccolò Ammaniti
FSK
16
Untertitel
Deutsch, Französisch, Italienisch
Besetzung
Giulia Dragotto, Alessandro Pecorella, Elena Lietti, Roberta Mattei, Giovanni Mavilla, Clara Tramontano, Viviana Mocciaro
Sprache
Deutsch, Französisch, Italienisch

Episoden-Guide

1. Staffel 1 (6 Episoden)
01
Der Wald beschützt uns
Vor ihrem Tod hat Annas Mutter sie und Astor noch auf ein Landhaus nach Sizilien bringen können, das inmitten eines großen Walds liegt. Dort sollen die zwei Kinder sicher sein vor den äußeren Gefahren, die jenseits des Grundstücks auf sie lauern. Anna macht sich tagsüber auf, um nach Nahrung und Vorräten zu suchen, Astor muss so lange im Haus ausharren. Es ist ein entmutigender Alltag, denn Anna weiß, dass auch sie dem Virus erliegen wird, sobald sie in die Pubertät kommt. Eines Tages bekommt Anna auf der Flucht vor einer Kinderbande unerwartet Hilfe von Pietro, einem Jungen in ihrem Alter. Zwischen den beiden beginnt eine zarte Freundschaft. Aus Langeweile und Neugier begibt sich Astor währenddessen auf eigene Faust in den Wald und erreicht den Zaun ihres Grundstücks, hinter dem er nicht mehr geschützt ist …
02
Du musst Eis machen
Anna versucht, so gut wie möglich, Astor in ihrem Haus ein wenig Normalität zu ermöglichen. Teil von Annas Alltag ist der tägliche Gang nach draußen, um Essen zu besorgen. Vor kurzem hat sie Pietro kennengelernt, einen Jungen ihres Alters. Die zwei treffen sich an Pietros Haus am See und Anna hat das erste Mal seit langem wieder Spaß am Leben. Doch die Freude währt nur kurz, nach einiger Zeit fällt ihr ein, dass sie Astor zu lange unbeaufsichtigt gelassen hat. Als sie nach Hause kommt, ist Astor verschwunden. Jemand Fremdes muss ins Haus eingedrungen sein, darauf deutet das Chaos hin, das hinterlassen wurde. Anna macht sich auf die Suche nach ihrem kleinen Bruder …
03
Das Lachen der Hyänen
Nachdem Astor spurlos verschwunden ist, erfährt Anna von Pietro, dass Astor vermutlich von den „Weißen“ entführt wurde, einer Gruppe Jugendlicher, die sich weiß anmalt, um die ersten Anzeichen des Virus zu verdecken. Die kleineren Kinder werden die „Blauen“ genannt. Die Anführerin beider Gruppen ist die mysteriöse Angelica, die ihren Anhängern verspricht, dass sie sie davor bewahren kann, dem Virus zum Opfer zu fallen. Um zum Hauptquartier der Gruppe zu gelangen, benötigt Anna eine Landkarte, die ihr die Brüder Mario und Paolo tauschen können. Doch die Brüder nehmen Anna gefangen, mit ihrer Hilfe wollen sie einen Keller graben, um Lebensmittel lagern zu können. Anna ist wütend und hoffnungslos. Die Aussicht, ihren Bruder wiederzusehen, rückt in immer weitere Ferne. Und selbst wenn sie ihrer Gefangenschaft entfliehen kann, wird sie Astor jemals aus den Fängen der furchterregenden Angelica und ihrem Gefolge befreien können?
04
Das unsichtbare Wildschwein
Nachdem Anna sich mit Hilfe von Pietro aus der Gefangenschaft bei Mario befreien konnte, macht sie sich alleine auf den Weg, um Astor zu retten. Ihr kleiner Bruder wurde von der Jugendgruppe der „Blauen“ und „Weißen“ aus ihrem Haus entführt. Um Zutritt zum Hauptquartier der Gruppe zu erlangen, verrät Anna der Torwache des Palazzo, dass sie singen kann, was ihr eine Audienz bei der mysteriösen Anführerin Angelica einbringt. Von nun an ist Anna im engsten Vertrautenkreis von Angelica, doch die hat sie ständig im Auge. Deshalb fällt es ihr auch auf, als Anna eines Morgens verschwunden ist. Anna gelangt zu Astor und will ihn dazu bringen, mit ihr zu flüchten. Doch der möchte bleiben, zum ersten Mal im Leben hat er Freunde gefunden. Anna bekommt Panik, denn die Strafe für einen Fluchtversuch ist hoch …
05
Die Katzen sind überlegen
Mit Hilfe von Katia, einer anderen Gefangenen von Angelica, schafft es Anna, aus dem Palazzo zu entkommen. Zuvor hat sie Astor befohlen, ebenfalls zu flüchten und auf sie bei Pietros Haus am Schilfsee zu warten. Doch der Weg dorthin ist weit, und Astor verläuft sich. In einer verlassenen Stadt trifft er auf einen fremden Jungen, der auch alleine unterwegs ist. Am See angekommen trifft Anna auf Pietro, der angeschlagen auf der Terrasse sitzt. Er hat bereits einige rote Flecken und es scheint, als ob seine Zeit bald gekommen ist. Anna fleht ihn an, mit ihr auf dem Roller nach Astor zu suchen, doch Pietro will zum Ätna. An diesem Ort, so hat ihm ein alter Freund erzählt, sollen die Seelen der Verstorbenen ihre Reise durch die Welt beginnen. Es ist ein Rennen gegen die Zeit, denn das Virus schwächt ihn immer mehr. Anna muss sich zwischen ihrer Liebe zu Pietro und dem Versprechen, Astor zu beschützen, entscheiden …
06
Episode 6
Obwohl Astor in der verlassenen Stadt einen ersten Freund gewonnen hat, macht er sich alleine auf den Heimweg. Im Traum erscheint ihm seine Mutter, die ihm sagt, dass Anna auf ihn wartet. Wieder vereint beschließen die Geschwister, die Reise anzutreten, um Sizilien zu verlassen. Der Weg ist lang und hart und die beiden geraten immer wieder aneinander. Doch es ist das Versprechen, das Anna damals ihrer sterbenden Mutter gegeben hat, nämlich auf Astor aufzupassen, das sie davon abhält, ihn zurückzulassen. Die Zeit ist ihr größter Gegner, denn auch Anna beginnt nun, erwachsen zu werden. Schaffen es die beiden, die Meerenge zu überqueren und die notwendigen Medikamente zu finden, um die Folgen des Virus abzuwenden?

Hat Ihnen "Anna" gefallen?

Dann gefällt Ihnen vielleicht auch: