Briefe von Felix

SERIE • 2 Staffeln • Animation, Familie, Abenteuer, Sonstige, Kinder & Jugend, Made in Europe • Deutschland • 2002

Gesehen?

Jetzt bewerten

Ihre Bewertung

Wer streamt "Briefe von Felix"
flatrate

Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)

Wo läuft "Briefe von Felix"?

"Briefe von Felix" läuft aktuell bei folgenden Streaming-Anbietern:
Apple TV, Amazon Video, Joyn Plus.

Originaltitel
Briefe von Felix
Produktionsland
Deutschland
Originalsprache
Deutsch
Regie
Albert Hanan Kaminski
FSK
0
Untertitel
Nein

Episoden-Guide

1. 第 1 季 (26 Episoden)
Plüschhase Felix reist um die Welt, er geht verloren und landet so in allen möglichen Ländern der Erde. Von Mexiko bis China, von Neuseeland bis zum Nordpol. In seinen Briefen nach Hause schildert er eindrucksvoll seine Abenteuer, die die Zuschauer miterleben können. (Text: KI.KA)
01
Nur ein kleiner Ausflug
Sophie hat sich zum Geburtstag gewünscht, dass sie mit der ganzen Familie auf die Kirmes gehen darf. Natürlich muss auch ihr geliebter Plüschhase Felix mit. Während der Fahrt im Riesenrad löst sich eine Schraube und die Gondel mit Sophies Familie droht abzustürzen. Felix schnappt sich ein Bündel Luftballons und kann Sophie gerade noch eine Strickleiter zuwerfen, bevor er vom Wind in die Lüfte getragen wird. (Text: KI.KA)
02
Über den Wolken
Felix stößt in der Luft mit einer Brieftaube zusammen. Er bittet sie, Sophie eine Nachricht zu bringen. Da wird sein Luftballon-Flugzeug für ein Ufo gehalten und zum Landen gezwungen. Felix und die Brieftaube retten sich in einen Wetterballon und fliegen schon wieder gen Himmel. (Text: KI.KA)
03
Hält der Deich?
Felix landet in Holland bei katastrophalem Hochwasser. Das Dorf ist bereits evakuiert. Jetzt kämpfen einige Tiere, die zurückgelassen wurden, ums Überleben. Felix hilft ihnen, den brüchigen Deich zu stopfen. (Text: KI.KA)
04
Der Puppen-Entführer
Felix landet in Paris direkt auf dem Eiffelturm. Hier trifft er das Mädchen Angelique, das seine Puppe verloren hat. Gemeinsam entdecken sie den Portier, wie er die Puppe in sein Auto packt und davon fährt. Sie folgen dem Dieb quer durch Paris und stellen fest, dass er in seiner Wohnung eine ganze Sammlung mit verlorenen Spielsachen und Schmusetieren hat. (Text: KI.KA)
05
Die gestohlenen Kronjuwelen
Felix ist in London angekommen, wo er im typischen Nebel mit einem Musiker der Palastkapelle zusammenstößt. Dabei werden die Koffer vertauscht. Felix läuft dem Musiker nach, um ihm seine Triangel zurückzugeben. Dabei gerät er in den Tower, in das Parlament und in eine Hochzeit. Er deckt eine Diebesbande auf und erreicht die Kapelle im letzten Moment, damit der Triangelspieler den Einsatz geben kann. (Text: KI.KA)
06
Das verrückte Autorennen
Felix besichtigt Italien auf eine ganz besondere Art. Er nimmt nämlich teil an einem höchst ungewöhnlichen Autorennen für Oldtimer von Brescia nach Rom. Damit nicht genug: Er ist der Beifahrer von Lady Henley, der ältesten Teilnehmerin des Rennens, die unerachtet ihres unmöglichen Fahrstils von der Unverwüstlichkeit ihres Bugatti überzeugt ist. (Text: KI.KA)
07
Lawinengefahr
Felix landet auf einer Schweizer Skipiste und funktioniert seinen Koffer zum Snowboard um. Er stößt auf zwei Bernhardinerhunde, die die Strecke bewachen. Da beobachten sie, wie eine tollkühne Fahrerin in die Lawinengefahrzone rast. (Text: KI.KA)
08
Im Weltraum
Felix kommt hinzu, als ein junger Affe aus einem russischen Zoo ausbricht. Der Affe und Felix verstecken sich in den Hallen des nahen Kosmonauten-Bahnhofs. Beim Besichtigen einer Weltraum-Rakete betätigt der Affe einen Knopf und saust mit Felix in den Weltraum. Hier retten sie einen Kosmonauten, bevor sie per Space-Shuttle sicher zur Erde zurück gebracht werden. (Text: KI.KA)
09
Im Königspalast
Felix befindet sich auf einer griechischen Insel. Hier soll der untergegangene Palast des sagenhaften Königs Midas gestanden haben. Der Hirtenjunge Alexis führt Felix durch die archäologischen Grabungsstätten. Plötzlich werden sie von Grabräubern attackiert, die sie für Konkurrenten halten. (Text: KI.KA)
10
Auf Safari
Mitten in Afrika fällt Felix von einem Safari-Jeep und schreckt damit eine Gnuherde auf. Zurück bleibt ein Gnu-Junges, das bei der Flucht nicht mithalten konnte, und nun Gefahr läuft, von einem gefräßigen Adler gerissen zu werden. Es gelingt Felix mit Mühe, das Junge zu seiner Herde zu führen, aber dabei gerät er selbst in Todesgefahr. (Text: KI.KA)
11
Der Dieb mit dem Schlüssel
In Tibet wird Felix von einem buddhistischen Mönch vor dem Erfrieren gerettet, nachdem er von einem Gauner ausgeraubt wurde. Der Mönch ist auf der Suche nach dem würdigen Nachfolger des verstorbenen Lama. Felix muss den Mönch wortreich davon überzeugen, dass er als Plüschhase kein Lama werden kann. Da erscheint der Gauner wieder. (Text: KI.KA)
12
Der Schatz des Pharao
Felix ist in Ägypten gelandet. In Kairo wird er von einem Mädchen für einen Dschinn gehalten und soll ihre Wünsche erfüllen. Je mehr Felix beweisen will, dass er kein Flaschengeist ist, desto mehr scheinen sich die Wünsche des Mädchens zu erfüllen: Er führt sie in eine unterirdische Schatzhöhle und befreit sie aus der Gewalt von Grabräubern. (Text: KI.KA)
13
Gefangen im Eis
Felix wurde versehentlich aus einem U-Boot geschleudert und findet sich am Nordpol wieder. Die Seehunde bieten ihm eine Eisscholle an, mit der er nach Süden driften kann. Denn von hier führen alle Wege nach Süden. Ein junger Eskimo hält Felix für ein Tier, das er jagen kann. Auf der Flucht vor ihm läuft Felix einem Eisbär in die Arme, der ihn fressen will. Nun befindet er sich in einer Zwickmühle. (Text: KI.KA)
14
Ein Heim für Roboter
Felix landet in einem japanischen Dorf, das nur von alten Leuten bewohnt ist. Die jungen Menschen sind alle in die Stadt abgewandert. Anstelle quirliger Kinder sollen aufgestellte Pappfiguren das Dorfbild freundlicher erscheinen lassen. In Tokio verirrt sich Felix in eine Fabrik, die von Robotern betrieben wird. Nun sollen diese Roboter zum alten Eisen wandern und durch modernere ersetzt werden. Felix bringt die Roboter dazu die Fabrik zu verlassen und sich im Dorf nützlich zu machen, wo es zudem Spaß macht zu helfen. (Text: KI.KA)
15
Hasenjagd in Australien
Felix landet in Australien. Ausgerechnet Australien, wo Hasen zur Plage wurden, weil sie keine natürlichen Feinde haben. Aber Felix findet rasch einen Beschützer, einen Aborigines-Jungen, der ihn in die Geheimnisse heiliger Stätten, urzeitlicher Felszeichnungen und besonderer Musikinstrumente einweiht. Er lehrt Felix einige Mythen der Ureinwohner und das Bumerangwerfen. Schließlich führt er ihn durch einen geheimen Gang in die Freiheit. (Text: KI.KA)
16
Verirrt im Dschungel
In Indien trifft Felix auf einen verwöhnten Radscha-Jungen, der seine Diener und Lehrer schikaniert. Der beansprucht Felix für sich und verspricht dafür, den Hasen im Privatjet nach Hause zu fliegen. Vorher jedoch muss Felix den Prinzen auf die Tigerjagd begleiten, wo sie sich im Dschungel verirren. (Text: KI.KA)
17
Der Vogel-Rettungs-Koffer
In Neuseeland hat Felix die undankbare Aufgabe, auf ein Ei des fast ausgestorbenen, flugunfähigen Vogels Takahe aufzupassen. Kann er das Ei vor vielen wilden Tieren beschützen und damit die seltene Vogelart vor dem Aussterben retten? (Text: KI.KA)
18
Die Schmuggler und der Krieger
Felix landet an der chinesischen Grenze und wird Zeuge, wie eine Kiste von einem Lastwagen fällt, der durch die Grenzkontrolle rast. Felix kann der Zollinspektorin glaubhaft versichern, dass er nicht zu den Schmugglern gehört. Er öffnet die Kiste und erweckt damit den darin liegenden Terracotta-Krieger zum Leben. Der will das Land von den feindlichen Tou-Ris-Ten befreien und dem Kaiser vom ungepflegten Zustand der chinesischen Mauer berichten. Schließlich kann er seine Kameraden von der tönernen Armee aktivieren, und gemeinsam mit Felix und den Zollbeamten heben sie das Schmugglernest aus. (Text: KI.KA)
19
Die Banditen kommen
Heiße Sonne brennt auf mexikanisches Ödland herab. Geier kreisen am Himmel, als Felix erwacht. Kaum wähnt er sich in Sicherheit, wird er von einem Banditen gefangen genommen. Mithilfe seines Schirms setzt Felix den Banditen matt und wird dafür von den Bewohnern eines nahen Ortes bejubelt. Sie halten Felix für den Amigo, der ihr Dorf in aller Zukunft vor allen marodierenden Banditen beschützt. (Text: KI.KA)
20
Unter Wilddieben
Felix wird mitten im südamerikanischen Urwald von Wilddieben gefangen genommen – zusammen mit einem Jaguar, einem Tukan und einem Faultier. Die Tiere glauben, sie würden in den Zoo gebracht, und freuen sich auf eine sorgloses Leben. Doch Felix weiß, dass die Wilddiebe die Tiere als exotische Leckerbissen an Restaurants verkaufen wollen. Deshalb kann er die Tiere im letzten Moment zur gemeinsamen Flucht überreden. (Text: KI.KA)
21
Flieg, Rentier, flieg
Am Tag vor Weihnachten findet sich Felix im nördlichen Polarkreis. Über ihm fliegen Rentiere, die schon für die Schlittenfahrt mit dem Weihnachtsmann üben. Elfen verpacken die Geschenke für die Kinder in aller Welt. Da trifft er auf ein Rentier, das sich nicht zu fliegen traut. Felix verleiht ihm Selbstsicherheit. Die führt zum Erfolg und kein Kind wird leer ausgehen. (Text: KI.KA)
22
Künstler in Not
Felix findet sich in einer New Yorker Straße wieder, wo er beobachtet, wie ein Graffiti-Künstler eine Wand besprüht und dann rasch flieht. Der heranstürmende Polizist will Felix wegen Sachbeschädigung verhaften. Davor rettet ihn Madam Winkelstein, die berühmte Kunstsammlerin. Sie möchte von Felix ein Graffito für ihre Ausstellung. Felix muss den Graffiti-Künstler finden, um sich aus diesem Dilemma zu befreien. (Text: KI.KA)
23
Zwischen Torero, Stier und Senorita
Felix fährt per Anhalter durch Spanien. Der Lastwagen, in dem er sitzt, wird plötzlich von einem wilden Stier angegriffen. Der Fahrer und Felix fliehen, aber der Stier folgt dem Glöckchen, das Felix umhängen hat. Der Stier liebt Musik. Genauso wie der erfolglose Torero Pedro, der viel lieber Musiker wäre. Also wird ein Scheinkampf inszeniert mit viel Musik und ohne Blut. (Text: KI.KA)
24
Gestrandet im Pazifik
Felix ist auf einer einsamen Insel im Pazifik gestrandet und fürchtet zum ersten Mal wirklich am Ende einer Reise ohne Wiederkehr angelangt zu sein. Auch als er auf den Bewohner der Insel trifft, der Tag für Tag Treibgut sammelt, glaubt er nicht ans Heimkommen. Aber es stellt sich heraus, dass der Strandgutsammler einen solar betriebenen Ballon entwickelt hat. Ob das Felix’ Rückfahrkarte bedeutet? (Text: KI.KA)
25
Heimwärts
Felix ist in Deutschland, aber noch nicht daheim in Münster. Er trifft auf ein Kaninchen, das einem Zauberer entlaufen ist. Prompt findet sich Felix im Zylinder des Zauberers wieder. Die Zaubervorstellung auf dem Münchner Oktoberfest wird durch drei als Clowns maskierte Diebe gestört. Felix nutzt den Tumult, flieht und wird quer über das Oktoberfest und durch München gejagt. Doch wie kommt er nach Münster? (Text: KI.KA)
26
Das gestohlene Christkind
Felix feiert daheim in Münster mit Sophie und ihrer Familie Weihnachten. Es liegt sogar Schnee und verspricht ein schönes Fest zu werden. Aber dann zerstört jemand nachts den Schneemann vor dem Haus. Aus der Krippe in der Kirche wird das Jesuskind gestohlen. Zum Glück war die Überwachungskamera eingeschaltet. So wissen Sophie und Felix, dass der Dieb die Kleidungsstücke von ihrem Schneemann zur Verkleidung benutzte. Dadurch können sie seiner Spur folgen und die Jesus-Figur in die Kirche zurückbringen. (Text: KI.KA)
2. Season 2 (26 Episoden)
Plüschhase Felix reist um die Welt, er geht verloren und landet so in allen möglichen Ländern der Erde. Von Mexiko bis China, von Neuseeland bis zum Nordpol. In seinen Briefen nach Hause schildert er eindrucksvoll seine Abenteuer, die die Zuschauer miterleben können. (Text: KI.KA)
01
Ägyptens berühmteste Sklaven
Felix ist mit Sophie und ihrer Familie im Museum. Hier gibt es als Attraktion eine virtuelle Zeitmaschine, die den Besuchern die Vergangenheit realistisch vor Augen führt. Weil die Apparatur noch nicht richtig funktioniert, katapultiert sie Felix, die Schildkröte Gertrude und das lebendig gewordene Mammut Wolli in das Ägypten zur Zeit Nofretetes. Um nicht als ungebetene Gäste hingerichtet zu werden, singt das Trio ein Loblied auf Ägypten. Doch das besänftigt Nofretete nicht und sie verdammt die drei zum Steineschleppen beim Pyramidenbau. Mit Hilfe der Dienerin Olabisi gelingt ihnen die Flucht. Felix besteigt die Zeitmaschine.. (Text: KI.KA)
02
Lebendig eingemauert
Felix wird durch Zauberkraft noch einmal ins Alte Ägypten befördert, weil sich sein Freund Wolli, der Mammutjunge, in Gefahr befindet. Nofretete hat Wolli aus Verärgerung über Felix’ Flucht lebendig einmauern lassen. Den gilt es also zu befreien. Die Dienerin Olabisi hat Mitleid und kann Felix in die Pyramide einschmuggeln, doch hier wird er von Nofretete über-rascht und selber gefangen genommen. Wieder verhilft ihm Olabisi zur Flucht. Hätte Felix nicht im Gefängnis die Bekanntschaft eines starken und klugen Nilpferdes gemacht, könnte er Wolli allerdings nicht befreien. (Text: KI.KA)
03
Ritter Felix der Tapfere
Felix landet zusammen mit dem jungen Mammut Wolli im Mittelalter. In der Nähe einer Burg treffen sie auf einen Knappen, der mit einem Holzschwert fechten übt. Der Knappe entpuppt sich als das Mädchen Matilda, das lieber tapfere Ritterin als brave Prinzessin wäre, zumal Matilda den nur auf ihr Erbteil erpichten Ritter Guntram nicht ausstehen kann. Guntram besteht auf einem Turnier, weil er weiß, dass sich die besten Kämpfer auf Abenteuerfahrt befinden und er den Daheimgebliebenen weit überlegen ist. Als Sieger steht ihm die Prinzessin zu. Also muss Felix gegen Guntram zu einem ungleichen Kampf antreten. (Text: KI.KA)
04
Bei den Höhlenmenschen
Felix wandert durch eine Felsenebene in der Steinzeit und stürzt in eine Bodenfalle. Kaum zieht ihn das jungen Mammut mit seinem Rüssel wieder heraus, machen Pelzjäger Jagd auf die beiden. Wolli kann entkommen, doch Felix wird in die Höhle geschleppt. Um nicht zu einem Kleidungsstück verarbeitet zu werden, entfacht er ein wärmendes Feuer, das die Höhlenbewohner noch nicht kennen. Nachdem er mit seinem Feuer auch noch den gefährlichen Säbelzahntiger vertreibt, hat er alle Sympathien auf seiner Seite und soll für immer bei den Steinzeitmenschen bleiben … (Text: KI.KA)
05
Trainer für Olympia
Felix landet im antiken Griechenland, unmittelbar bevor die ersten Olympischen Spiele der Welt anfangen. Er bietet sich dem Ziegenhirten Alexander, der zum Diskuswurf antritt, als Trainer an. Dessen Gegner ist der schöne Adonis, der zwar die Gunst des Publikums, aber wenig Talent hat. Leider schauen auch Zeus, Hades und andere Götter zu, und greifen höchstparteiisch und mit unfairen Mitteln in den Wettkampf ein. Als Hades Alexanders Diskus zerschmettert, damit sein Favorit Adonis gewinnt, fordert Felix die Fortsetzung der Spiele mit einem anderen Wurfgegenstand. Er füllt die Diskusscherben in seinen Koffer, lässt Alexander damit werfen und wird so der erste erfolgreiche Trainer der Olympischen Spiele. (Text: KI.KA)
06
Im Drachenboot nach Amerika
Felix hat es zu den Wikingern verschlagen. Zunächst hat er Angst vor den wilden Gesellen und ihren rauen Bräuchen, aber als die hören, dass Felix ein weitgereister Abenteurer ist, der viele Geschichte zu erzählen weiß, nehmen sie ihn herzlich auf. Nach Hause zu seiner Sophie wollen sie Felix jedoch nicht bringen. Also fährt der Wikingerjunge Leif alleine mit Felix los. Im Fjord beherrscht Leif das Boot perfekt, doch als es auf hohe See geht, ist er hoffnungslos verloren. Inzwischen ist Leifs Vater mit seinen Männern losgerudert, um Leif zu suchen. Dabei droht sein Schiff, an einem Eisberg zu zerschellen, wären da nicht hilfreiche Wale, die beide Boote an ein fremdes Gestade retten können. (Text: KI.KA)
07
Marterpfahl und Federschmuck
Felix ist mal wieder in eine Falle geraten. Diesmal stammt sie von dem Indianerjungen Zittergras, der auf der Suche nach Trophäen für seinen Kopfschmuck ist. Doch kaum hat Felix Zittergras überzeugt, dass er dafür nicht in Frage kommt, werden beide von Indianern eines anderen Stammes gefangen genommen. Felix trickst sie aus und kann entkommen, Zittergras aber wird mitgeschleift und an den Marterpfahl gebunden. In der Nacht schleicht sich Felix heran und befreit Zittergras. Der nimmt bei der Flucht den Federschmuck des Häuptlings mit, und hat somit den gesamten Sioux-Stamm auf den Fersen. Gut, dass Felix vorher Freundschaft mit den Bisons geschlossen hat. (Text: KI.KA)
08
Trollige Gefahrenzone
Sophie ist mit ihrer Familie und Felix in die Ferien nach Norwegen gefahren und studiert unterwegs ein Buch über das skandinavische Elfenwesen. Als das Auto auf einer Lichtung hält, wo gezeltet werden soll, weiß sie, dass es sich um einen Elfenring handelt. Ohne auf die Warnung zu hören, lässt der Vater das Zelt aufbauen. Sofort tauchen die nur für Felix sichtbaren Elfen auf, um die Eindringlinge zu vertreiben. Sie nehmen die Zeltpflöcke weg, entwenden die Luftpumpe und schicken Mückenschwärme zu den Campern. Bevor der Elfenherrscher, ein Riesentroll, die Urlauber in den Fjord stürzt, kann Felix die Abreise der Familie sichern, muss aber selbst bei den Elfen zurückbleiben. (Text: KI.KA)
09
Ein Pinguin namens Felix
Beim Versuch, den Pinguin Elmar mit gebrochenem Flügel zu retten, fährt das Versorgungsschiff ab und Felix sitzt in der Antarktis fest. Die ansässigen Pinguine halten Felix für einen Verräter, der mit den Menschen zusammenarbeitet, und stehlen seinen Koffer. Bald aber kann Felix ihr Vertrauen gewinnen, indem er die Pinguine vor einem angreifenden Seeleoparden rettet. In der Kolonie haben inzwischen die Weibchen die Eier gelegt und die Männchen müssen sie ausbrüten. Felix springt für den kranken Elmar ein und brütet dessen Ei aus. Zum Dank wird das geschlüpfte Küken nach ihm benannt. (Text: KI.KA)
10
Auf der Schildkröteninsel
Felix ist auf einer einsamen Insel gestrandet und wird von zwei Krabben attackiert. Gertrude, die Schildkröte, befreit ihn, indem sie ihn zu ihrem Laichplatz schwimmt. Plötzlich werden die beiden von einem Hai angegriffen und suchen in einem untergegangenen Wrack Schutz. Hier entdeckt Felix eine gefüllte Schatzkiste, die für ihn und Gertrude jedoch viel zu schwer ist. Da verheddert sich Gertrude in einem Fischernetz. Während Felix sie mit einem Messer aus dem Wrack losschneidet, wird er von Fischern mit dem Netz in deren Boot gezogen. Nun soll er den Fischern das ruinierte Netz bezahlen … (Text: KI.KA)
11
Seenot in der Südsee
Auf seinem Koffer treibt Felix erschöpft und hoffnungslos mitten auf dem Ozean, als plötzlich ein U-Boot auftaucht. Es ist die Nautilus von Kommandant Nemo auf der Suche nach dem untergegangenen Kontinent Atlantis. Der Schiffbrüchige wird an Bord genommen, doch von der Besatzung, die ausschließlich aus ausgestorbenen Tieren besteht, schikaniert. Als die Mannschaft unter Anführung zweier Dodos meutert, werden Felix und der Kapitän in den Bunker gesperrt, können sich aber befreien. Durch Zufall entdeckt Felix auf der Seekarte eine unerforscht Insel. Es ist das verloren geglaubte Atlantis, wodurch Nemo endlich an sein Ziel gelangt ist. (Text: KI.KA)
12
Achtung, Alligator!
Felix ist in den Everglades gelandet und wird Zeuge eines Raubüberfalls. Zwei Gauner überfallen reiche Touristen im Jachthafen und entfliehen unerkannt in Alligatorkostümen. Sie werfen sich ausgerechnet in das Boot, in dem Felix die Heimreise antreten will, und schnappen sich Felix’ Koffer, um ihre Beute darin zu verstecken. An Land streifen sie die Kostüme ab, müssen aber vor echten Alligatoren fliehen, während Felix mit seinem Koffer davonlaufen kann. Die Gauner sehen ihre Beute verschwinden und setzen Felix nach. Zum Glück für Felix und die Bestohlenen hilft ein Pelikan tatkräftig mit, die Diebe auszutricksen. (Text: KI.KA)
13
Der Fußballstar
In einer südamerikanischen Pampa trifft Felix auf den Jungen Pablo, der gerne argentinischer Rinderhirt werden würde. Dazu fehlen ihm allerdings zwei wesentliche Dinge: ein Pferd und das Talent. Pablo reitet auf einem Nandu und verfehlt das Lama immer wieder. Trotzdem reitet er zusammen mit Felix in die Stadt zur Gauchoprüfung. Hier treffen sie den Jungen Diego, dessen Vater ihn mit allen Mitteln zum Fußballspieler machen möchte. Als eine wild gewordenen Rinderherde in die Stadt rast, kann Diego sie aufhalten, indem er das Leittier geschickt mit der Bola zu Fall bringt. Es stellt sich heraus, dass Diego der geborene Gaucho ist, während Paolo ungeahnte Fußballtalente hat. (Text: KI.KA)
14
www. Engel-Auge
Verloren steht Felix an einer verkehrsreichen Hauptstraße Seouls, als plötzlich ein Taxi anhält, um ihn in ein nobles Stadtviertel zu befördern. Ein Roboter empfängt Felix und führt ihn zu dem zwölfjährigen Kim, der ganz in seiner Computerwelt lebt und fasziniert ist von der Macht, die ihm das Einloggen in fremde Systeme verleiht. Im letzten Moment gelingt es Felix, den aus Übermut geplanten Stromausfall zu verhindern und Kim zum Verlassen seines Zimmers zu bewegen. Er zeigt Kim die Welt draußen und bringt ihn mit seiner Chatfreundin Engel-Auge zusammen. (Text: KI.KA)
15
Tiger nach Sibirien
Felix ist im russischen Zirkus in Moskau und bestaunt die exzellenten Kunststücke des sibirischen Tigers namens Graf Solomov. Nach der Vorstellung bekommt Felix mit, dass der Zirkus geschlossen wird und die Tiere in einem Zoo untergebracht werden sollen. Diese Lösung kommt für den adligen Solomov nicht in Frage. Er flieht mit seinem Sohn Sascha in die Freiheit. Felix hilft ihnen, indem er die beiden Tiger nach turbulenten Szenen im Restaurant, in einer Bibliothek und einer rasanten Jagd durch die Polizei den Weg zum Bahnhof zeigt und sie im Heuwagen der Transsibirischen Eisenbahn Richtung Heimat fahren lässt. (Text: KI.KA)
16
Wagnis im Himalaja
Felix findet sich im Himalaja wieder und trifft den sagenumwobenen Yeti, der sich als schüchternes, hilfsbereites Wesen erweist, das gerade eine schneeblinde Bergsteigerin gerettet hat. Felix hilft die Verunglückte aufzupäppeln und legt falsche Fußspuren, um sensationsgierige Himalajatouristen vor dem Ansturm auf die Höhle des scheuen Yeti fernzuhalten. Während die Bergsteigerin beim Yeti bleibt, um Material für ihren Reisebericht zu sammeln, tritt Felix den Heimweg an, bevor ihn der nächste Schneesturm für Wochen hier festhalten würde. (Text: KI.KA)
17
Das Dschungelkind
Felix balanciert auf einem Baumstamm über einen Fluss in Afrika. Er droht abzustürzen und wird im letzten Moment von dem Mädchen Liane gerettet. Sie ist in einer Gorillafamilie aufgewachsen, weil sie vor vielen Jahren im Urwald verloren ging. Die Gorillamama hält es für angebracht, das Mädchen jetzt in die Menschenwelt zu entlassen, und Felix will dabei helfen. Auf der Suche nach Lianes ehemaligem Fundort entdeckt Felix eine Hütte und darin ein Foto von Liane und ihren Eltern. Widerwillig, weil sie glaubt, die Affen wollten sie abschieben, folgt sie Felix. Unterwegs geraten beide in Gefahr und werden von Gorillas gerettet. Das söhnt Liane mit den Gorillas aus und dankbar verlässt sie mit Felix den Dschungel. (Text: KI.KA)
18
Der Teppich des Sultans
Felix begegnet in der Türkei dem Jungen Murat, der gerade von zwei Dieben überfallen wurde. Glücklicherweise übersehen die Räuber Murats Teppich, so dass er ihn behält und in Istanbul auf den Markt tragen kann. Ein Teppichhändler erkennt das antike Stück und will es Murat und Felix abjagen, ohne Bezahlung natürlich. Beide fliehen und landen im Garten der Hagia Sophia. Die Wachen nehmen die beiden wegen Kunstraubes fest. Weil es sich bei Murats Eigentum tatsächlich um ein wiedergefundenes Kunstwerk handelt, erhält er statt Strafe eine reiche Belohnung. (Text: KI.KA)
19
Vorsicht, Vampire!
Felix muss im Schlosshof des Grafen Dracula notlanden und wird von einer dienstbaren Fledermaus in Empfang genommen. Draculas berühmter Butler führt Felix in ein Zimmer, wo ihn unheimliche Gestalten aus dem Schlaf reißen und in ihre Geheimgänge zerren. Felix überzeugt die Vampire, dass ihnen das Sonnenlicht keineswegs schadet, ein Zahnarzt aber gute Dienste leistet. Die Fledermaus lässt das Schloss gründlich reinigen, damit es für Touristen attraktiv wird, und sorgt dafür, dass Felix in hochherrschaftlicher Limousine nach Hause gefahren wird. (Text: KI.KA)
20
Gondelregatta in Venedig
Auf dem Markusplatz in Venedig wird Felix von zwei Tauben drangsaliert, bis ihn der Venezianerjunge Emilio befreit. Zum Dank willigt Felix ein, bei der morgigen Gondelregatta zu assistieren. Aber Emilios Gondel ist ein Wrack und Kostüme haben die beiden auch keine. Mit gemeinsamer Anstrengung schaffen sie den Start. Doch auf halbem Weg strömt Wasser ins Boot. Felix versucht verzweifelt, das Leck abzudecken. Dabei strauchelt er und klammert sich an Emilios Umhang. Das Tuch bläht sich zum Segel auf und lässt Emilios Gondel als erste ins Ziel schießen. (Text: KI.KA)
21
Riskanter Pferdewechsel
Zusammen mit einem Lipizzanerhengst kommt Felix in Wien an. Den Schimmel erwartet die Aufnahmeprüfung für die berühmte Spanische Hofreitschule. Vorher möchte er sich mit Felix die Stadt anschauen. Das weiße Kutschenpferd Nelli bietet sich als Stadtführerin an. Unterwegs beschließen die Pferde, ihre Rollen zu tauschen. Felix spannt den Lipizzaner vor die Kutsche und reitet mit Nelli zur Hofreitschule. Leider erweist sich Nelli als völlig ungeeignet. Bevor sie die Karriere des Lipizzaners ruiniert, muss der Tausch rückgängig gemacht werden. Als Felix den Lipizzaner nach aufregender Suche endlich in die Stallburg führt, muss er vor dem Stallmeister fliehen. Denn der hält ihn für den Schuldigen und will ihn zur Rechenschaft ziehen. (Text: KI.KA)
22
Irische Zauberschuhe
In Irland rettet Felix einen Leprechaun, einen irischen Kobold vor einem Unfall und hat dafür drei Wünsch frei. Er übernachtet bei einer Bauernfamilie und erfährt, dass sie für den Tanzwettbewerb üben. Felix möchte auch gerne so tanzen können. Prompt wird ihm der Wunsch erfüllt und er tanzt ohne aufzuhören. Als er abrupt stehen bleibt, merkt er, dass sein zweiter Wunsch verbraucht ist. Durch Zufall gelingt es Felix, den Baum des Leprechaun vor dem Gefälltwerden zu bewahren und erhält dafür die Zauberschuhe des Kobolds. Mit deren Hilfe gewinnt er den Tanzwettbewerb. (Text: KI.KA)
23
Ölpest vor Alaska
Felix lässt sich an der Küste Alaskas absetzen, um von Anchorage aus die Heimreise antreten zu können. Er wird von einem Elch angehalten, der als Waldaufseher für die unberührte Wildnis zuständig ist. Da beobachten beide, wie ein Tanker vor der Küste Öl verliert. Sie wollen die Wassertiere vor der Ölpest bewahren, aber die folgen ihnen nicht. Erst als Naturschützer kommen, gelingt es Felix und dem Elch gemeinsam mit den menschlichen Helfern die ölverklebten Tiere zu retten. Der Elch erkennt, dass es auch umweltbewusste Menschen gibt und Felix ein besonderer Bewahrer der Natur ist. (Text: KI.KA)
24
Das Ungeheuer vom Loch Ness
Felix landet mitten im schottischen Loch Ness und begegnet dem berühmten Ungeheuer. Nessie bringt Felix sicher ans Ufer, und sich damit in die Falle des Monsterjägers McTavish. Der lauert Nessie schon lange auf, um sie für viel Geld an einen Freizeitpark zu verkaufen. Das muss Felix verhindern! Er bietet sich als Lastwagenfahrer an und lockt McTavish mit seiner exotischen Ladung auf eine steile Uferstraße. Hier kann Felix Nessie frei und in die Weiten des Ozeans entkommen lassen. (Text: KI.KA)
25
Ärger mit dem Poltergeist
Eine listige Eule präsentiert Felix ihrem Herrn, einem selbstsüchtigen fetten Poltergeist, als Spielkameraden. Felix gelingt es zunächst, den Poltergeist auszutricksen und den Heimweg anzutreten. Doch der Poltergeist, von Felix’ Witz beeindruckt, schafft es mittels magischer Kräfte, den Hasen zurückzuholen. Um Felix zu imponieren, führt er Zauberkunststücke vor. Felix fragt ihn, ob er auch ein Flugzeug zaubern könne. Natürlich kann das der Poltergeist, und Felix fliegt auf und davon. Allerdings hat er nicht sehr viel Treibstoff im Tank. (Text: KI.KA)
26
Poltergeist, mein Freund
Felix ist noch immer auf der Flucht vor dem Poltergeist. Der holt Felix ein und versucht, sich mit ihm anzufreunden, stellt das aber sehr ungeschickt an. Deshalb flieht Felix ein weiteres Mal, stürzt aber ins Meer. Hier rettet ihn ein Delfin und schleppt ihn auf eine einsame Insel. Der Poltergeist sieht in seiner magischen Kristallkugel, wo sich Felix befindet und fliegt hinterher. Inzwischen ist er klüger geworden und merkt, dass er Felix nicht glücklich macht, wenn er ihn gewaltsam an sich binden möchte. Er gewinnt aber einen Freund, wenn er Felix zu seiner Sophie nach Hause reisen lässt. (Text: KI.KA)
3. Briefe von Felix (4 Episoden)
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
01
Im Königspalast
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
02
Auf Safari
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
03
Der Dieb mit dem Schlüssel
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
04
Der Schatz des Pharao
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
4. Briefe von Felix (4 Episoden)
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
01
Gefangen im Eis
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
02
Ein Heim für Roboter
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
03
Hasenjagd in Australien
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
04
Verirrt im Dschungel
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
5. Briefe von Felix (5 Episoden)
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
01
Der Vogel-Rettungskoffer
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
02
Die Schmuggler und der Krieger
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
03
Die Banditen kommen
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
04
Unter Wilddieben
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
05
Flieg, Rentier, Flieg!
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
6. Briefe von Felix (5 Episoden)
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
01
Künstler in Not
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
02
Zwischen Torero, Stier und Señorita
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
03
Gestrandet im Pazifik
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
04
Heimwärts
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)
05
Das gestohlene Christkind
Felix ist das Kuscheltier der achtjährigen Sophie und enorm selbstständig. Regelmäßig kommt er seiner Besitzerin abhanden, um sich quer durch alle Kontinente auf Abenteuerreise zu begeben. Von unterwegs schickt er Briefe an Sophie, die über seinen jeweiligen Aufenthaltsort und die waghalsigsten Abenteuer berichten. (Text: KI.KA)