Trotro

SERIE • 2 Staffeln • Animation, Familie, Sonstige, Kinder & Jugend, Made in Europe • Frankreich, Vereinigte Staaten von Amerika • 2004
User-Score

Gesehen?

Jetzt bewerten

Ihre Bewertung

Wer streamt "Trotro"
flatrate

Der kleine Esel Trotro mag in dieser Zeichentrickserie voller wertvoller Lektionen für Kinder zwar ein wenig rechthaberisch sein, doch ist er unwiderstehlich süß.

Wo läuft "Trotro"?

"Trotro" läuft aktuell bei folgenden Streaming-Anbietern:
Apple TV, Netflix, Amazon Prime Video, Amazon Video.

Originaltitel
Trotro
Produktionsland
Frankreich, Vereinigte Staaten von Amerika
Originalsprache
Französisch
Regie
Éric Cazes, Stéphane Lezoray, Eric Cazes
FSK
6
Untertitel
Deutsch
Besetzung
Florine Orphelin, Caroline Combes, Gwenvin Sommier, Muriel Flory, Vincent Jaspard, Simon Koukissa, Gabriela Milo, Joanna Ruiz, Andy Turvey
Sprache
Deutsch

Episoden-Guide

1. Season 1 (78 Episoden)
TroTro ist ein kleiner Esel, der spielerisch die Welt entdeckt. Die Kurzgeschichten eignen sich besonders für kleine Kinder, denn es werden nur kurze Sätze gesprochen und die Formulierung ist außerordentlich verständlich.
01
TROTRO versteckt sich
Trotro wartet auf seine Freundin Lili. Als sie erscheint, schlägt er ihr vor, Verstecken zu spielen. Lili muss ihn suchen. Doch so gut sich Trotro auch versteckt, Lili findet ihn jedes Mal, weil er sich immer durch irgendeine Kleinigkeit verrät. Also schlägt Trotro vor, Fangen zu spielen. Da ist er nämlich unschlagbar.
02
TROTROs neuer Schulranzen
Trotro hat eine schicke neue Schulmappe, genau wie die Großen. Doch leider ist sie so schwer, dass er gar nicht mehr richtig mit seinen Freundinnen spielen kann. Beim Seilspringen und im Sandkasten fällt er um und auf der Rutsche bleibt er stecken. Als er auch noch beim Fangenspielen lahm wie eine Schnecke ist, legt er die schwere Mappe unter einem Apfelbaum ab und ist wieder der schnellste Küsschen-Kater auf dem Spielplatz.
03
TROTRO, das kleine Monster
Trotro beschließt, ein ganz böses kleines Monster zu sein, und erschreckt erst seine Freundin Lili, dann seine Mama beim Kuchenbacken, seinen Papa beim Lesen und außerdem noch eine harmlose Schnecke und einen zutraulichen Vogel. Es macht Spaß, ein kleines Monster zu sein, alle haben Angst vor Trotro! Doch als sich eine Spinne vom Baum herablässt, flieht das kleine Monster hilfeschreiend zu seiner Mama. Trotro will auch gar kein Monster mehr sein, denn Monster essen keinen Kuchen.
04
TROTRO liest vor
Ehe er einschläft, will Trotro seinem Teddy unbedingt noch eine Geschichte vorlesen. Mama zweifelt zwar daran, dass ihr Kleiner schon lesen kann, doch Trotro kann alle Geschichten auswendig und erzählt Teddy eine aufregende Geschichte aus den Steppen Afrikas. So aufregend, dass beide noch wach sind, als Mama kommt, um das Licht auszumachen. Doch die Gute-Nacht-Geschichte, die sie vorliest, lässt die beiden Freunde rasch einschlafen. Denn Trotro kann viel spannender lesen als seine Mama.
05
TROTRO kauft ein
Trotro findet es klasse, allein im Supermarkt einzukaufen. Zielstrebig füllt er seinen kleinen Wagen mit Keksen, Salzstangen und Bonbons. Doch plötzlich fühlt er sich ein bisschen verloren. Zum Glück ist Papa nicht weit und schimpft auch nicht, als er sieht, was Trotro alles eingekauft hat.
06
TROTRO macht Musik
Trotro gibt ein Konzert für seine Stofftiere. Zunächst quält er die Quetschkommode und bläst bis zur Erschöpfung in die Trompete. Bis ihn das Kaninchen mit der Trommel auf eine tolle Idee bringt: Er geht in die Küche und haut auf einen Topf. Doch Mama findet, dass noch etwas fehlt und so nimmt Trotro zwei Löffel als Trommelstöcke zur Hand und veranstaltet einen Riesenlärm. Und Mama tanzt dazu.
07
TROTRO und der Regen
Trotro wartet ungeduldig, bis es aufhört zu regnen und geht dann hinaus zum Spielen. Wie gut, dass es Gummistiefel gibt, damit kann man nach Herzenslust durch Pfützen lsufen. Wenn man allerdings drin herumspringt und darüber schlittert, hilft auch die beste Regenkleidung nichts. Trotro und Teddy kehren klatschnass heim und dürfen sich vor dem Kaminfeuer aufwärmen.
08
TROTRO spielt im Bett
Trotro hat beschlossen, heute morgen im Bett zu bleiben. Da kann Mama noch so oft rufen, dass das Frühstück fertig ist. Im Bett kann man viel zu schön spielen. Höhlenforscher, Zirkusdirektor, Kapitän. Doch als Trotro vor dem Fenster seine Freundinnen Lili und Nana lachen hört, gibt es kein Halten mehr. Er steigt aus dem Fenster und tollt mit ihnen über die Wiese. Denn im Bett bleiben ist schön, aber draußen spielen ist noch viel schöner.
09
TROTRO ist verliebt
Trotro ist verliebt. Doch seine Angebetete Nana ist ein Musterbeispiel mädchenhafter Zickigkeit. Sie will nie mit ihm spielen, weil sie Angst hat, sich schmutzig zu machen oder ihr Kleid zu zerreißen. Trotro ist geknickt. Doch als er Lili im Sandkasten entdeckt, spielen die beiden zusammen und amüsieren sich königlich. Nana stellt fest, dass allein spielen ziemlich langweilig ist und gesellt sich zu ihren Freunden. Zusammen bauen sie eine schöne große Sandburg.
10
TROTRO kocht eine Suppe
Trotro und Teddy spielen "Einladung zum Essen". Trotro beschließt, eine gute Suppe für seinen Gast zu kochen, und geht in den Garten, um Gemüse zu holen. Als Erstes nimmt er Kieselstein-Kartoffeln, dann Gras-Porree und geriebenen Pusteblumen-Käse. Dann fehlt noch Wasser und selbstverständlich Sandsalz. Stolz präsentiert Trotro seine Suppe Papa zum Probieren. Der findet sie köstlich, aber Mama schüttet leider die Suppe aus. Zum Glück ist noch genug übrig, dass Teddy die Suppe probieren kann.
11
TROTRO räumt auf
Trotros Zimmer ist ganz unordentlich und er will es allein aufräumen, um Mama zu überraschen. Doch natürlich muss man erst mal alles ausräumen, um es besser aufräumen zu können. Und so fliegen Bücher, Bauklötze, Spielzeug und Zeichnungen quer durchs Zimmer und plötzlich stellt Trotro fest, dass Aufräumen zwar Spaß macht, aber ziemlich anstrengend ist. Zum Glück eilt Mama zu Hilfe.
12
TROTRO wäscht Teddy
Hoppla! Trotro wirft seine Trinkschale um und der Kakao ergießt sich über Teddy. Nun muss er ganz schnell gewaschen werden, aber Trotros Versuch im Waschbecken bringt nichts, worauf Mama das Plüschtier in die Waschmaschine steckt. Teddy wird schön sauber, ist allerdings klatschnass. Ihn mit dem Handtuch abzurubbeln, bringt nicht viel, darum lässt Trotro ihn kurzerhand an der Wäscheleine trocknen. Dann geht Trotro zufrieden mit seinem sauberen und wohlriechenden Teddy ins Bett.
13
TROTRO mag keinen Fisch
Zum Mittagessen gibt es Fisch und den isst Trotro gar nicht gern. Nach kurzer Überlegung lässt er das Ekelobjekt in der Hosentasche verschwinden. Doch als er später Lili trösten will, deren Luftballon weggeflogen ist, und sein Taschentuch hervorholt, ist darin der Fisch eingewickelt. Zum Glück halten Lili und Nana das für einen hervorragenden Zaubertrick.
14
TROTRO und der Igel
Bei einem Herbstspaziergang entdeckt Trotro einen kleinen Igel. Das Tier hat Angst und will nicht mit ihm spielen. Trotro versteckt sich hinter einem Baum. Da kommt Lili und zeigt ihm ihren hübschen Luftballon. Doch der fliegt weg, landet auf dem Igel und zerplatzt, was den Kleinen einen Schock versetzt. Trotro und Lili laufen auf den Hügel und pflücken Gras, um dem Igel zu zeigen, wie gern sie ihn haben. Inzwischen hat sich dessen Mama hinzugesellt und beide Igel fressen begeistert das Grünzeug.
15
TROTROs Spielsachen
Lili ist bei Trotro zum Spielen, aber als sie beide zusammen malen, will er ihr keine Buntstifte borgen. Da holt sich Lili eben ihre Rollerblades und rollt mit einem Affenzahn durchs Zimmer. Trotro ist neidisch und möchte es gern auch mal probieren. Aber jetzt sträubt sich Lili. Erst als Trotro ihr seinen geliebten Lastwagen und die Trompete zum Hupen borgt, ist der Frieden wiederhergestellt. Und Trotro muss feststellen, dass Spielen viel mehr Spaß macht, wenn man Sachen teilt.
16
TROTRO fährt Schlitten
Die Landschaft ist tief verschneit und Trotro und Teddy wollen Schlitten fahren. Mühsam schleppt Trotro den schweren Schlitten den Berg hinauf. Doch kurz vor dem Gipfel verliert er ihn immer wieder und muss von vorne anfangen. Da kommt Lili und gemeinsam schaffen sie es den Berg hinauf. Doch als sie zusammen hinunter rodeln wollen, verpasst Trotro den Schlitten und rutscht auf dem Po hinunter. Ein Glück, dass der Schnee so weich ist.
17
TROTRO macht Mittagsschlaf
Trotro soll Mittagsschlaf machen und hat überhaupt keine Lust dazu. Schlafen ist doch nur Zeitverschwendung, vor allem, wenn es so viel zu spielen gibt. Also schleicht er sich aus seinem Bett und spielt nach Herzenslust, bis er über einem Buch einschläft. Als Papa kommt, um ihn aufzuwecken, weil Lili zum Spielen auf ihn wartet, kriegt Trotro kaum die Augen auf und nach einem kurzen Wettlauf nickt er unter dem Apfelbaum ein.
18
TROTRO wäscht sich
Widerwillig schleppt Trotro sich aus dem Bett, um seine Morgentoilette zu machen. Das Waschen macht zuerst gar keinen Spaß, aber wenn man erst mal dabei ist, ist es ganz lustig. Vor allem, wenn man wie Trotro genau weiß, wie's geht: Erst die Hände und das Gesicht, dann Haare kämmen und Zähne putzen. Strahlend sauber erscheint Trotro am Frühstückstisch. Doch kaum hat er alles aufgegessen, ist er schmutziger als vorher. Also gleich noch mal von vorn: erst die Hände, dann das Gesicht...
19
TROTROs Bett
Der ängstliche Trotro möchte nachts nicht allein in seinem Bett schlafen. Er schleicht sich in Mamas und Papas Bett. Aber die finden, dass er dafür schon zu groß ist. Also trägt ihn Papa wieder zurück. Doch kurze Zeit später liegt Trotro wieder zwischen seinen Eltern. Da legen sich Papa und Mama in Trotros Bett. Der ist empört und befördert sie hinaus. Am nächsten Abend kann Trotro es gar nicht erwarten, dass Papa endlich verschwindet. Denn er möchte sein Bett wieder ganz für sich allein haben.
20
TROTRO, der kleine Tiger
Trotro hat sich als Tiger verkleidet, aber Teddy hat trotzdem keine Angst vor ihm. Irgendwas fehlt noch - die Tiger-Maske! Trotro weiß genau, wie man im Dschungel jagen muss. Er kann sich anschleichen, sich verstecken und Mama erschrecken, die gerade Pfannkuchen backt. Als Mama weggelaufen ist, vertilgt Trotro alle Pfannkuchen. Gut, dass er es nicht gewesen sein kann, denn Tiger fressen ja nur Fleisch.
21
TROTRO nascht Himbeeren
Trotro will einen Himbeerkuchen backen. Während Mama den Teig vorbereitet, pflückt Trotro die Beeren. Die schmecken allerdings so gut, dass er schnell fast den ganzen Strauch leergegessen hat. Mit den übrigen Himbeeren stolpert Trotro auf dem Weg in die Küche und verstreut sie alle im Gras. Leider hängt nur noch eine Himbeere am Strauch und die wird auch noch von einem Vogel geklaut. Als Trotro wütend gegen einen Baum tritt, regnet es plötzlich Pflaumen. Mama backt kurzerhand einen Pflaumenkuchen.
22
TROTRO zieht sich an
Trotro will sich morgens anziehen. Da stellt er fest, dass Mama vergessen hat, ihm seine Sachen herzulegen. Kurz entschlossen geht er an den Schrank und zieht sich sorgfältig alleine an. Doch als er in Stiefeln, Mantel, Mütze und Schal in den Garten hinausrennt, merkt er schnell, dass es sommerlich warm und er viel zu dick angezogen ist. Schnell wirft er alle Klamotten wieder von sich und springt in die Badehose, die Mama ihm hingelegt hatte. Jetzt kann er prima mit Lili im Planschbecken spielen.
23
TROTRO macht Komplimente
Trotro träumt noch immer von seiner Angebeteten Nana. Wie soll er es nur bewerkstelligen, dass sie ihn endlich beachtet? Mama schlägt vor, ihr ein Kompliment zu machen. Nachdem sie ihm erklärt hat, was das eigentlich ist, übt Trotro Komplimente machen. Aufs Artigste drückt er Teddy, dem Fußball, dem Apfelbaum und der Margerite seine Hochachtung aus. Doch als er vor Nana steht, kann er nur noch stammeln. Nana lacht herzlich und bezeichnet ihn als Radieschen. Trotro nimmt's als Kompliment!
24
TROTRO fährt Rad
Trotro und Lili brechen zu einer Fahrradtour auf. Bald wird Trotro übermütig. Zunächst fährt er ohne linke Hand, dann ohne rechte Hand, dann ohne Füße. Und dabei schafft er es immer, sich auf dem Drahtesel zu halten. Doch als er ohne Hände und Füße fährt, fällt er natürlich hin und schlägt sich das Knie auf. Weil das Fahrrad auch kaputt ist, muss auf dem Heimweg der Drahtesel auf dem Eselchen fahren.
25
TROTRO und das Picknick
Lili und Trotro machen ein Picknick unter dem Apfelbaum und finden es herrlich. Wen stört es da, dass die Schokolade schmilzt und Bienen die Erdbeerkekse attackieren. Als es zu regnen beginnt, retten sich die beiden unter der Tischdecke ins Trockene. Und als Mama Kekse und Kakao serviert, stellt Trotro fest, dass zu Hause picknicken auch sehr schön ist.
26
TROTRO geht Krebse fangen
Trotro geht mit seinem Eimer am Strand entlang. Er will einen Krebs fangen. Dazu muss er zwischen den Felsen in den Wasserlöchern fischen. Schnell hat er verschiedene Muscheln, einen Einsiedlerkrebs und einen Seestern gefunden. Stolz schleppt er alles zurück zu Mamas Platz unter den Sonnenschirm. Doch der Eimer ist so voll, dass er seine Beute lieber in die Picknick-Truhe schüttet. Als Mama die Wasserflasche herausholen will, kneift sie der Krebs. Zum Glück findet sie das sehr lustig.
27
TROTRO und der Schneemann
Trotro baut einen prima Schneemann, dann ist ihm kalt. Er fürchtet, dass der Schneemann auch frieren wird und bringt ihn deshalb ins Haus. Sofort fängt sein kalter Freund an zu tropfen und Papa erklärt ihm, dass er ihn im Freien lassen muss, wenn er ihn behalten will. Da hat Trotro eine gute Idee. Er stellt den Schneemann auf das Fensterbrett seines Zimmers, wünscht ihm eine gute Nacht und weiß, dass er die ganze Nacht von seinem Schneemann träumen wird.
28
Kuchen à la TROTRO
Weil Mama einen Kuchen backt, will auch Trotro einen Kuchen backen. Gesagt, getan: Zunächst sucht er sich die Zutaten zusammen, zerbricht ein paar Eier, dann wird der Teig gerührt und ausgerollt. Als er in der Backform ist, belegt ihn Trotro mit Tomatensoße und Käse. Mama backt den Kuchen im Ofen und bald kann Papa Trotros köstliches Naschwerk probieren. Er stellt fest, dass Trotros Kuchen kein Kuchen, sondern eine Pizza ist. Und ganz köstlich schmeckt. Eine Pizza 'Trotro' eben.
29
TROTROs Foto
Mama möchte Trotro unbedingt fotografieren, weil Omi sich ein Foto von ihm wünscht. Und deshalb soll er bitte stillsitzen und keine Faxen machen. Trotro zappelt natürlich trotzdem herum, schneidet Grimassen und kein einziges Foto von ihm gelingt. Auf jedem ist nur ein Stückchen von ihm zu sehen. Enttäuscht zerreißt Mama die Fotos ihres Sprösslings. Doch der hat eine gute Idee. Aus den einzelnen Stücken klebt er eine Collage, auf der er von Kopf bis Fuß zu sehen ist. Jetzt können sie Oma ein Puzzle-Foto schicken.
30
TROTRO telefoniert
Im Garten bekommt Trotro einen Anruf von Lili auf Mamas Mobiltelefon. Lili telefoniert vom Handy ihrer Mutter und lässt Trotro raten, wo sie gerade ist. Trotro verfolgt sie durch den ganzen Garten, bis sie sich unter dem Apfelbaum endlich treffen. Obwohl sie sich gegenüberstehen, verabschieden sie sich schnell noch via Telefon. Dann kann Mama ihr kostbares Gerät endlich zurück haben.
31
TROTRO, der kleine Clown
Gleich gibt es Abendessen. Trotro soll sich nur noch schnell seinen Schlafanzug anziehen. Beim Händewaschen im Bad entdeckt er Mamas Lippenstift, Creme und Lidschatten. Im Handumdrehen hat er sich ein schönes Clownsgesicht geschminkt. Verkleidet mit Handtüchern, erfreut er seine stets gutgelaunten Eltern mit einer Darbietung als Clown Trotro.
32
TROTRO sucht seinen Teddy
Trotro ist verzweifelt. Überall sucht er nach seinem Teddy, aber der bleibt verschwunden. Als er ihn schon aufgegeben hat, fällt ihm plötzlich ein, dass heute Sonntag ist. Und richtig: Teddy liegt im Bett der Eltern, denn das Allerschönste am Sonntagmorgen ist für ihn, mit Mama, Papa und Trotro im Bett zu frühstücken.
33
TROTRO baut ein Haus
Trotros Freundin Nana kommt zu ihm nach Hause zum Spielen und ist mit allem unzufrieden, was Trotro ihr vorschlägt. Und dann stößt sie auch noch aus Versehen sein Schloss aus Bauklötzen um. Weil Nana danach beleidigt geht, baut Trotro ein kleines Haus für sich allein. Doch als Nana, weil sie ihren Rucksack vergessen hat, zurückkehrt, ist sie hin und weg von Trotros Häuschen und will sofort mit ihm dort einziehen.
34
TROTRO, der kleine Papa
Trotro entdeckt im Schrank Papas große Gummistiefel und zieht sie an. Schon hat er die Füße von Papa. Mit Papas Brille, Schal und Zeitung staffiert er sich von oben bis unten als Papa aus und stiefelt in die Küche, um die liebe Frau Mutter zu begrüßen und ein Marmeladenbrot zu fordern. Doch da erscheint Papa mit Teddy im Arm und stellt sich als der kleine Trotro vor und fordert ebenfalls sein Marmeladenbrot. Da hält Trotro es nicht mehr aus, wirft seine Verkleidung von sich und fordert wiederum als einziger rechtmäßiger Trotro sein Marmeladenbrot. Welches er auch bekommt.
35
TROTRO gießt die Blumen
Es ist furchtbar heiß. Als Trotro durch den Garten geht, bemerkt er, dass alle Blumen traurig die Köpfe hängen lassen. Gutherzig wie er ist, beschließt er, ihnen zu trinken zu geben. Doch das gestaltet sich schwierig, denn die Gießkanne ist zu schwer, der Gartenschlauch zu widerspenstig und mit dem kleinen Eimer kann er niemals alle Blumen gießen. Zum Glück fängt es an zu regnen und Trotro, Teddy und die Blumen sind plötzlich herrlich erfrischt.
36
TROTRO fährt Rollschuh
Beim Rollschuhfahren will Trotro seiner Freundin Lili, die noch recht wackelig auf ihren Rädern steht, vorführen, was ein richtiger Trotro-Held ist. Er zeigt ihr das Flugzeug, die Kaffeekanne und es gelingt ihm sogar, mit einem eleganten Sprung den Sturz über einen Buckel in der Straße zu vermeiden. Doch als er seinen Applaus entgegennehmen will, setzt sich der Held auf den Hintern. Beleidigt tritt er auf Strümpfen den Rückweg an. Das Blöde an Rollschuhen ist nämlich, dass man keine Schuhe für den Nachhauseweg hat.
37
TROTRO und der Goldfisch
Trotro und Lili vergnügen sich im Planschbecken und beneiden die Gummi-Ente um ihre Schwimmkünste. Da fällt Trotro Bodo, sein Goldfisch, ein. Die Kinder schleppen das Glas heraus und lassen ihn im Planschbecken schwimmen. Doch nachdem Bodo ein paar Runden gedreht hat, schwimmt er lieber wieder in sein Glas zurück. Denn nur dort fühlt er sich zu Hause.
38
TROTRO träumt von Afrika
Die Vorschul-Lehrerin hat eine Geschichte aus Afrika vorgelesen. Nun sollen die Kinder ihre afrikanischen Lieblingstiere malen. Doch Trotro muss erst mal eine Runde schlafen. Dabei hat er einen wundervollen Traum, wie er mit seinen Freunden Giraffe und Zebra im Dschungel den wilden Geparden und das Krokodil verjagt. Als er aufwacht, malt er seinen Traum. Trotros Bild ist das schönste der ganzen Klasse!
39
TROTROs Weihnachtsbaum
Endlich hat Papa einen Weihnachtsbaum aus dem Wald geholt. Trotro will sofort anfangen, ihn zu schmücken, aber Mama ist nicht da und nur sie weiß, wo der Weihnachtsbaumschmuck aufbewahrt wird. Weil Warten Trotro zu langweilig ist, fängt er an, den Baum mit anderen Sachen zu schmücken. Sein Schal, seine Fäustlinge, Krawatten, Mamas Schmuck - alles hängt am Baum. Die Eltern sind hingerissen, als sie Trotros Werk bewundern.
40
Episode 40
41
Episode 41
42
Episode 42
43
Episode 43
44
Episode 44
45
Episode 45
46
Episode 46
47
Episode 47
48
Episode 48
49
Episode 49
50
Episode 50
51
Episode 51
52
Episode 52
53
Episode 53
54
Episode 54
55
Episode 55
56
Episode 56
57
Episode 57
58
Episode 58
59
Episode 59
60
Episode 60
61
Trotro und das Vogelhäuschen
62
Trotro, der kleine Gärtner
63
Trotro erntet Gemüse
64
Trotro badet
65
Trotro rettet einen Vogel
66
Trotro läuft um die Wette
67
Trotro ist ganz lieb
68
Trotro und die Sandburg
69
Trotro ist schon ganz groß
70
Trotro spielt im Haus
71
Trotro geht auf Schatzsuche
72
Trotros Lieferwagen
73
Trotros neues Angelspiel.
74
Trotro fährt Roller
75
Trotro macht alles nach
76
Trotros Zoo
77
Trotro macht Seifenblasen
78
Trotros Weihnachtsgeschenke
2. Season 2 (39 Episoden)
TroTro ist ein kleiner Esel, der spielerisch die Welt entdeckt. Die Kurzgeschichten eignen sich besonders für kleine Kinder, denn es werden nur kurze Sätze gesprochen und die Formulierung ist außerordentlich verständlich.
01
TROTRO, der Judomeister
Trotro ist stolz auf seinen neuen Judoanzug. Seine Freundinnen Lili und Nana nehmen ihm jedoch schnell den Wind aus den Segeln. Sie weisen ihn darauf hin, dass sein Gürtel weiß ist, während ein echter Judo-Meister einen farbigen Gürtel hat. Da Trotro nicht weiß, welche Farbe er wählen soll, bindet er sich einfach sämtliche Krawatten seines Vaters um die Hüften, um die Mädchen zu beeindrucken.
02
TROTRO, der Sackhüpfmeister
Trotro kommt ganz aufgeregt nach Hause. Er hat beim Sackhüpfen gewonnen! Vor Begeisterung erklärt er den Sack zu seinem Glücksbringer und weigert sich auszusteigen. Den ganzen Abend hüpft er seinen Eltern etwas vor und erst, als er in die Badewanne soll, muss Mama energisch werden. Während Trotro planscht, passt Teddy auf den Glücksbringer-Sack auf. Danach darf Trotro ausnahmsweise im Kartoffelsack schlafen.
03
TROTRO und die Schildkröte
Trotro entdeckt im Garten einen seltsamen Stein, der sich bei näherem Hinsehen als Schildkröte entpuppt. Begeistert schleppt er das Tier zu seiner Mama, die ihm erklärt, wie er es füttern soll. Danach spielt Trotro so wild mit der gemächlichen Kröte, dass diese sich in ihr Haus zurückzieht. Als er sie daraufhin zum Schlafen ins Gras legen will, kommt aufgeregt Nana angerannt, die schon den ganzen Tag ihre geliebte Agathe sucht. Sie bedankt sich mit einem Kuss bei Trotro, dem wahnsinnig stolzen Schildkrötenfinder.
04
TROTRO lernt tanzen
Nana ignoriert Trotro wieder, als er sie im Sandkasten begrüßt. Betrübt zieht er ab und fragt Papa, wie man es anstellt, dass ein Mädchen einen bemerkt. Papa erzählt, dass er Mama damals zum Tanzen aufgefordert hat und zeigt Trotro den Twist. Mama bringt Trotro noch einen Flamenco-Schritt bei. Doch als Trotro seiner Angebeteten eine Kombination von Papas und Mamas Tanzschritten vorführen will, landet er auf dem Po. Nana lacht herzlich und gibt ihm einen Kuss, weil er so lustig ist.
05
TROTRO ist schlecht gelaunt
Morgens weckt ein Vogel Trotro und der erwacht ganz mies gelaunt. Keiner kann es ihm recht machen, weder Papa noch Teddy noch sonst irgendwer. Als er weint, weil sein Bauklotzturm eingestürzt ist, steckt Papa ihn kurzerhand wieder ins Bett. Und siehe da, als Trotro etwas später erwacht, ist er strahlend gelaunt und startet fröhlich in einen neuen Tag.
06
TROTROs Geschenk für Nana
Trotro erhält einen Brief mit einer Einladung zu Nanas Geburtstag. Sofort durchsucht er seine Spielkiste nach einem passenden Geschenk und findet schließlich sein altes Babykuscheltuch. Als Mama ihm sagt, dass dies kein gutes Geschenk sei, ist er erstmal geplättet. Doch Papa weiß Rat: Er zeigt ihm, wie man eine Kette aus Gänseblümchen bastelt. Nana ist ganz begeistert von Trotros selbst gemachtem Geschenk, was wiederum Trotro ganz begeistert.
07
TROTROs neuer Drachen
Trotro bekommt ein Päckchen von seiner Omi mit einem spitzenmäßigen Drachen drin. Sofort versucht Trotro, ihn steigen zu lassen. Doch Papa muss ihm erst mal erklären, dass man Wind braucht, damit der Drachen fliegen kann. Als Trotro das verstanden hat, führt er Lili seine Künste vor, bis der Drachen im Baum landet.
08
Jetzt nicht, TROTRO!
Trotro möchte schrecklich gern mit jemandem spielen, aber keiner hat Zeit für ihn. Mama muss arbeiten, Papa muss harken und Lili hat beschlossen, bis hundert zu zählen. Enttäuscht geht Trotro ins Bett und liest seinem Teddy eine Geschichte vor. Das macht ihm so viel Spaß, dass er gar keine Lust mehr hat, mit den anderen zu spielen. Als die ihn plötzlich abholen wollen, entgegnet Trotro, was er den ganzen Nachmittag selber gehört hat: nein, jetzt nicht!
09
TROTRO und das Zelt
Mama hat ein großes Handtuch über den Wäscheständer gebreitet. Trotro erkennt sofort, dass das ein prima Zelt abgibt. Er kriecht mit Teddy hinein und hat es sehr gemütlich. Als Lili auch reinschlüpfen will, schickt er sie wieder weg, weil das Zelt zu klein ist. Daraufhin sucht sich Lili ihr eigenes Zelt und zieht unter dem Gartentisch ein.
10
TROTROs Orchester
Trotro findet in einer Kiste mit ausgemisteten Sachen sein altes Quak-Enten-Spielzeug wieder. Begeistert quakend läuft er durch den Garten, bis er seine Freundinnen Lili und Nana im Sandkasten trifft. Weil Trotro nicht mehr redet, sondern nur noch quakt, begleiten ihn die Mädchen bald mit einem sandgefüllten Buddelförmchen und einer Eimer-Trommel. Die drei machen so schöne Musik, dass sogar ein Vogel ihr Lied aufnimmt. Zu guter Letzt verbeugen sie sich vor ihrem Publikum.
11
TROTROs Trillerpfeife
Trotro findet in der Frühstücks-Knusperflocken-Schachtel eine Trillerpfeife. Unablässig trillernd spielt er im Garten, bis er Lili und Nana begegnet, die gerade Fahrrad fahren. Zunächst kommandiert Trotro sie als Verkehrspolizist herum und erfindet dann ein tolles Spiel: Eins, zwei, drei, trillern. Doch als Nana bei dem Spiel gewinnt und auch mal trillern will, weigert sich Trotro, seine Pfeife herauszugeben.
12
TROTRO tauscht Schätze
Nana hat im Gras eine Murmel gefunden, die Trotro unheimlich gern haben möchte. Zum Glück hat er gerade seine Schatzkiste unterm Arm und zeigt den Mädchen, was er alles gesammelt hat. Lili hat es besonders eine Frosch-Kerze angetan, doch nur für die Murmel will Trotro sie nicht hergeben. Nana tauscht mit und erleichtert Trotro in Windeseile um seine Blumenseife. Doch als sie sich auch an der Froschseife vergreifen will, kommt es zu einem Streit zwischen Nana und Lili, den Trotro schlichten kann und am Ende stellen alle fest: Schatzkisten austauschen ist eine tolle Sache.
13
Wenn TROTRO einmal groß ist ...
Trotro und Lili denken sich aus, was sie mal werden wollen, wenn sie groß sind. Architekt, Eiskunstläuferin oder Pilot! Auf einem Entdeckungsflug stoßen sie auf Nana, die auch mitspielen will. Nachdem sie geflogen sind, sind sie Dschungelforscher und erleben viele gefährliche Abenteuer im Sandkasten, im Gebüsch und an der Kletterstange. Doch als Mama zum Essen ruft, gibt es nur noch einen Berufswunsch: große hungrige Monster, die alles ratzeputz auffressen!
14
Pst, TROTRO!
Trotro macht frühmorgens mit seiner Tröte ganz schön Krach. Papa bittet ihn, ganz leise zu sein, weil Mama ausschlafen will. Doch Trotro findet die Spiele am schönsten, die Lärm machen. Aber egal, ob er mit Bauklötzen oder dem Schaukelpferd spielt, immer wieder taucht Papa auf und bittet ihn um Ruhe. Als Trotro ihn mit seiner Monstermaske erschreckt, schreit Papa so laut, dass er um ein Haar Mama aufgeweckt hätte.
15
TROTRO spielt Baby
Mama bittet Trotro, aufzuräumen. Dieser ist empört über ihre Wünsche. Schnell sucht sich Trotro Baby-Sachen zusammen, Nuckelflasche, Schnuller, Sabbertuch und macht es sich in seiner alten Schiebekarre bequem. Mama und Papa bedauern sehr, dass man Babies nicht mit ins Kino nehmen darf. In Windeseile hat Trotro die Babyausrüstung und seine Spielsachen weggeräumt und ist startbereit.
16
TROTRO kann alles allein
Zum Muttertag will Trotro Mama mit einem Kuchen überraschen, den er ganz allein backt. Papa darf auf keinen Fall mithelfen. Der Kuchen gelingt wunderbar, nur die Küche ist ein Chaos. Während Trotro seine Mama begrüßt, räumt der brave Papa ganz allein die Küche auf. Mama ist hocherfreut und Trotro kann den Kuchen auch ganz allein probieren.
17
TROTRO, der kleine Künstler
Als er regnet kommt Trotro auf die Idee mit Tusche zu malen. Leider misslingt sein erstes Bild und er klatscht sich auch noch einen großen gelben Fleck aufs T-Shirt. Um das Unglück zu vertuschen, malt er dazu ein Tigergesicht. Das gelingt ganz großartig und stolz läuft er zu Mama und Papa, um sein Werk vorzuführen. Papa ist begeistert und auch Mama kann sich damit anfreunden.
18
TROTRO macht alles mit den Füßen
Trotro beschließt morgens, heute alles nur mit seinen Füßen zu machen. Als Mama ihm ein Glas bringt und er versucht, es mit den Füßen zum Munde zu führen, passiert ein Missgeschick: die Milch landet auf dem Teppich. Doch Trotro, der Fußkünstler, weiß Rat. Er bindet sich zwei Lappen unter die Füße und wischt die Bescherung in Windeseile auf. Auch Missgeschicke kann man mit den Füßen wieder gutmachen.
19
TROTRO will Bonbons
Trotro bekommt von Mama Bonbons, die köstlich schmecken und leider schnell leer sind. Aber nun kennt Trotro das Versteck und stopft sich Backen und Hosentaschen mit Bonbons voll. Lili bekommt auch welche ab. Zu blöd, dass Mama die verräterischen Bonbon-Papierspuren gleich entdeckt!
20
TROTRO fährt in die Ferien
Trotro fährt in den Urlaub und sucht sich sein liebstes Spielzeug dazu aus. Alles muss in seinen kleinen Rucksack passen. Trotro muss ganz schön stopfen, um alles hineinzubekommen. Mama ist ganz stolz, dass Trotro so gut packen kann.
21
TROTRO und das Vogelhäuschen
Trotro entdeckt im Schnee vor dem Fenster einen kleinen Vogel, der friert und Hunger hat. Schnell bittet er Papa, das alte Vogelhäuschen vom Dachboden zu holen. Das Haus wird bemalt, an einen Ast gehängt und mit Brotkrümeln ausgestattet. Bald erscheinen die ersten Vögel. Doch leider streiten sie sich um das Futter. Trotro spricht ein ernstes Wort mit ihnen und sorgt so für Frieden unter den Piepmätzen.
22
TROTRO, der kleine Gärtner
Trotro hat von seiner Kindergartenlehrerin ein Tütchen mit Blumensamen geschenkt bekommen. Er sät sie aus und wartet neben dem Topf, bis er etwas sieht. Als nach einigen Minuten noch nichts passiert ist, wendet er sich ungeduldig an Papa. Dieser erklärt ihm anhand eines eigenen Jugendfotos, dass alle Dinge Zeit brauchen, um zu wachsen. Trotro hat verstanden. Er setzt seinen Blumentopf in die Sonne und lässt seinen Blumen viel Zeit zum Gedeihen.
23
TROTRO erntet Gemüse
Mama schickt TROTRO in den Garten. Er soll Gemüse für ihre leckere Suppe holen. TROTRO hat großen Spaß beim Ernten und so bringt er viel mehr Kartoffeln, Möhren und Lauch mit, als Mama eigentlich braucht. Aber TROTRO hat schon einen Tipp, was Mama damit machen soll.
24
TROTRO badet
Trotro möchte gerne mal wieder baden. Da Mama gerade keine Zeit hat, füllt er selber die Badewanne bis zum Anschlag mit Gummientchen, Segelbooten und anderem wassertauglichen Spielzeug. Als Mama erscheint, stellt sie fest, dass gar kein Platz für Wasser mehr übrig ist, aber das macht Trotro gar nichts: Nimmt er eben ein Spielzeugbad.
25
TROTRO rettet einen Vogel
Trotro entdeckt unter dem Apfelbaum einen verwaisten kleinen Vogel. Er nimmt das Tier mit, baut ihm ein Bett, bietet ihm Wasser und verschiedene Köstlichkeiten aus dem Kühlschrank an. Doch nichts scheint dem kleinen Schreihals zu passen. Mama erklärt, dass die Vogeleeltern ihn nicht verlassen haben, sondern nur fort geflogen sind, um ihm etwas zu fressen zu holen. Mama und Trotro setzen den Piepmatz wieder in sein Nest zurück.
26
TROTRO ist ganz lieb
Trotro zeigt sich heute besonders hilfsbereit. Erst schneidet er mit Mama die Hecke, dann hilft er einer Schnecke, auf den Salatkopf zu gelangen. Er begießt eine darbende Blume und erntet ein Blütenblatt. Er hilft Lili, ihren eingeklemmten Ball zu befreien und bekommt ein Stück Schokolade. Fazit: Wenn man hilft, macht das alle glücklich.
27
TROTRO und die Sandburg
Trotro und seine Freunde machen Ferien am Meer. Er beginnt mit Bubu eine riesige Sandburg zu bauen. Bald gesellt sich Lili hinzu und übernimmt den gartenbaulichen und dekorativen Part. Als die Freunde ihr Bauwerk einen Moment allein lassen, zieht prompt ein dicker Taschenkrebs in die herrliche Burg.
28
TROTRO ist schon ganz groß
Trotro ist empört, als Mama ihn als Baby bezeichnet. Um das Gegenteil zu beweisen, läuft er in Papas Gummistiefeln in den Garten, wo er Bubu und Lili beim Fußballspielen trifft. "Zu groß" zum Mitspielen, passt er lieber auf die Kleinen auf. Als Bubu zu hart schießt, konfisziert er prompt den Ball. Lili und Bubu steigen kurzerhand auf die Rutsche um. Auch dagegen hat Trotro etwas einzuwenden. Bald jedoch stellt er fest: Klein sein ist viel lustiger als groß sein.
29
TROTRO spielt im Haus
Trotro wartet gelangweilt auf seinen Freund Bubu. Denn er meint, bei ihm zu Hause gebe es nicht wirlich etwas zum Spielen. Nach einem wilden Ritt in Papas Schaukelstuhl und einer Trampolin-Einlage auf dem Bett ist er jedoch anderer Meinung. Als er auch noch seinen Kleiderschrank als Versteck entdeckt, aus dem heraus er den inzwischen eingetroffenen Bubu prima erschrecken kann, ist klar: Bei Trotro zu Hause kann man richtig klasse spielen - besonders, wenn Bubu zu Besuch ist.
30
TROTRO geht auf Schatzsuche
Stolz präsentiert Bubu seinem Freund den Ball, den er zum Geburtstag geschenkt bekommen hat. Trotro tritt mit solcher Wucht dagegen, dass der Ball im Garten verschwindet. Die beiden Freunde machen sich auf, ihn zu suchen. Doch statt des runden Leders entdecken sie viele andere Schätze: eine Riesen-Weinbergschnecke, Erdbeeren, Murmeln, ein glitzerndes Armband und Tellerscherben. Erst als Trotro die Schätze in einem Eimer verstauen will, findet er auch den verlorenen Ball wieder.
31
TROTROs Lieferwagen
Nana und Lili spielen Verkäuferinnen und verkaufen sich gegenseitig Blumensträuße und Sandkuchen. Bubu und Trotro wollen auch mitspielen. Bubu fällt auch schnell ein, was er verkaufen will: Er bietet einen Ballschuss auf seinen Bauklotzturm gegen einen Sandkuchen oder einen Blumenstrauß. Trotro hat zunächst keine Idee. Als die Mädchen jedoch ganz wild aufs Klötzeschießen sind, lädt er deren Waren kurzerhand auf seinen kleinen Lastwagen und erklärt sich zum Blitzlieferanten.
32
TROTROs neues Angelspiel
Trotro hat ein neues Angelspiel und ist ganz wild darauf, es im Plantschbecken auszuprobieren. Zunächst tut er sich noch schwer, doch dann klappt es immer besser mit der Angelei. Als Bubu mit seinem Angelspiel dazustößt, beginnen beide ein fröhliches Wettfischen. Auch Lili ist bald mit von der Partie und die drei liefern sich nun eine heiße Angelschlacht.
33
TROTRO fährt Roller
Stolz führt Trotro den Freunden seinen neuen Tretroller vor und fordert Lili zu einem Rennen heraus. Als er während des Rennens sieht, wie weit Lili auf ihrem Rad zurückliegt, macht er eine kleine Pause, damit Lili aufholen kann. Die überholt ihn schließlich und ist als Erste am Ziel. Als Papa die Kinder zum Schokoladenkuchenessen ruft, beschließt Trotro: der Erste bekommt das größte Stück Kuchen - und diesmal wird er bestimmt keine Pause einlegen.
34
TROTRO macht alles nach
Trotro und Bubu erfinden ein tolles neues Spiel, das Nachmach-Spiel. Einer macht etwas vor, der andere muss es ihm gleichtun. Und so sausen sie als Flugzeuge über die Wiese oder hüpfen wie Häschen. Auch Lili kommt hinzu und will mitspielen. Trotro durchbricht schließlich die Nachmach-Routine mit einem wilden Ausdruckstanz-Solo - und hat scheinbar verloren. Doch er spielt ein neues Spiel: Nichts so zu machen wie die anderen. Darum hat er gewonnen.
35
TROTROs Zoo
Lili scheint bei Trotro völlig abgemeldet. Der langweilt sich unterdessen an einem Regentag mit seinem neuen Freund Bubu. Mama schlägt ein Spiel vor: Tiereraten. Ein Spieler imitiert ein Tier und der andere muss raten, welches es sein soll. Und so quaken, bellen und miauen sich die kleinen Tierfreunde durch den Nachmittag.
36
TROTRO macht Seifenblasen
Beim Wühlen in der Spielzeugkiste entdeckt Trotro seinen alten Pusteflott-Flacon. Schnell lässt er ihn von Mama mit Seifenwasser auffüllen und pustet dann im Garten die wundervollsten Blasen. Schade nur, dass die immer sofort zerplatzen. Bald gesellen sich noch Lili und Bubu mit ihren Seifenflaschen hinzu. Trotros Fazit: Das Tolle an den Seifenblasen ist, dass man nicht aufzuräumen braucht, wenn man fertig gespielt hat.
37
TROTROs Weihnachtsgeschenke
Am Weihnachtsmorgen packt Trotro seine Geschenke aus. Der größte Karton enthält einen ferngesteuerten Rennwagen! Begeistert ruft Trotro Freund Bubu an, der gleich mit seinem Rennwagen zum Spielen kommt. Die beiden liefern sich rasende Rennen, bis sie feststellen, dass die Geschenkkartons wie Segelschiffe aussehen. Sie steigen in die Kisten und spielen "Piraten im Sturm". Für Trotro steht fest: Die Kartons sind das Beste an den Geschenken!
38
TROTRO und der Blumenstrauß
Trotro bekommt mit, wie Papa Mama einen wunderschönen Blumenstrauß schenkt und die sich freut. Er beschließt, Nana ebenfalls mit einem Strauß zu erfreuen und zieht los, um Blumen zu pflücken. Dafür sammelt er alles ein, was bunt ist und einen Stiel hat: eine Buddelschippe, Abwaschbürste, der Federwedel und ein Lutscher. Nana ist ganz aus dem Häuschen und gelobt, den Strauß ihr Leben lang zu behalten.
39
TROTRO läuft um die Wette
Trotro hat einen neuen Kumpel, Bubu. Der fordert ihn zu einem Wettlauf bis zum Apfelbaum heraus. Während Trotro sich zum Ziel quält, scheint Bubu geradezu zu fliegen. Da ruft Mama zum Nachmittagspicknick. In Windeseile rast der hungrige Trotro zurück, während Bubu hinterher stolpert. So läuft der Lauf auf ein Unentschieden hinaus.