Regisseurin Nina plant ein erotisches Filmprojekt, das sich mit Liebe und echtem Sex beschäftigen soll. Da sie bisher nur vage Ideen hat, lädt sie die jungen Schauspieler Marie und Hans in ein Berliner Apartement ein, um Probeaufnahmen zu drehen und die Story zu vervollständigen. Doch schon bald verwischen die Grenzen zwischen Spiel und Realität, während Nina immer mehr die Lust an ihrem Projekt verliert ...

Das schonungslose, Kammerspiel artige Low-Budget-Drama des aus Cottbus stammenden Filmemachers Rolf Peter Kahl ("Angel Express", "Mädchen am Sonntag") ist gleichzeitig eine Reflektion über das Leben und die Liebe. In kalten HD-Bildern eingefangen und unterlegt mit harter Rockmusik - unter anderem von der Berliner Band Sissimetall-, zeigt Kahl mit expliziten Sexszenen das Treiben seiner Protagonisten in diesem Film-im-Film-Experiment. Wer's mag!



Foto: Reverse Angle (Neue Visionen)