Maya träumt von einem besseren Leben in den USA. Nachdem sie illegal dort angekommen ist, besucht sie ihre Schwester in Los Angeles. Bald jobbt sie in einer Bar und als Putzfrau. Als Maja merkt, dass sie nur als Arbeitskraft ausgenutzt wird, will sie sich das nicht länger gefallen lassen ...

Klassenkämpfer Ken Loach erzählt anhand des Einzelschicksals mal wieder vom nie enden wollenden Arbeitskampf und sozialer Ungerechtigkeit. Leider verzichtete er nicht auf eine unnötige Love-Story. Dafür entschädigen aber die starken Szenen zwischen den Schwestern. Nervend: die vielen Handkamera-Bilder.

Foto: Neue Visionen