Kairos Stadtviertel Choubra wird von dem überaus korrupten Polizisten Hatem beherrscht. Nur die hübsche Nour, Hatems Objekt der Begierde, wagt es, ihm Widerworte zu geben. Denn Nour will von ihm nichts wissen, ist sie doch heimlich in Cherif verliebt. Der wiederum ist der gut aussehende und zudem ehrliche Assistent des Staatsanwalts. Als Hatem merkt, wo der Hase lang läuft, setzt er in seiner Eifersucht alles daran, die beiden auseinander zu bringen. Dabei steuert er mehr und mehr dem eigenen Verderben entgegen...

Die ägyptische Regie-Legende Youssef Chahine liefert mit dieser tragikomischen Eifersuchtsgeschichte gleichzeitig eine hochpolitische Abrechnung mit den Zuständen in seinem Heimatland, dass momentan offenbar von Korruption und Machtgier bestimmt wird. Dabei erschließen sich die vielen ironischen Spitzen allerdings nur dem Kenner. Dennoch: als romantische Liebesgeschichte funktioniert der Film auch.

Foto: Mîtosfilm