1982 werden in Rostov mehrere verstümmelte Leichen gefunden. Aus Mangel an Personal wird der Gerichtsmediziner Burakov als Leiter der Mordkommission ernannt. Er vermutet hinter den Taten einen psychisch kranken Massenmörder - doch das Regime will so etwas nicht hören. Erst acht Jahre nach dem ersten Leichenfund werden Burakov die nötigen Mittel zur Verfügung gestellt, um den Massenmörder Andrej Chikatilo zu fassen.

Der authentische Fall erregte weltweit Aufsehen. Zwischen 1978 und 1990 tötete Chikatilo 52 Menschen. Chris Gerolmo - Drehbuchautor von "Mississippi Burning - Die Wurzel des Hasses" - gelang ein ungemein spannendes wie bedrückendes Porträt Victor Burakovs und der Endzeit der Sowjetunion.