Im Mittelpunkt des psychologischen Krimis steht die 16-jährige Schülerin Hannah. Für sie wird ein Albtraum Wirklichkeit, als während einer Klassenfahrt die attraktive Melinda verschwindet. Kurz darauf wird sie tot aus dem Meer gefischt. Dass Hannah zufällig Zeugin der Ermordung wurde, ahnt niemand, auch nicht, dass drei Mitschüler die Täter sind. Hannah ist hin und her gerissen zwischen eigenen Schuldgefühlen und Angst - schließlich hatte sie Melinda nicht geholfen, als Till, Sören und Christoph das Mädchen in den Duschräumen niederschlugen...

Regisseurin Christine Wiegand legte in ihrem TV-Thriller Wert auf die psychologische Vertiefung der Charaktere. Der aus Ungarn stammenden Autorin Terézia Mora gelang mit ihrer ersten TV-Arbeit ein spannendes Drehbuch.