Im verregneten London des Jahres 1946 begegnet der Schriftsteller Maurice Bendrix zufällig dem Mann seiner einstigen Geliebten Sarah Miles. Durch diese unverhoffte Begegnung keimt in Bendrix die Liebe zu Sarah erneut auf, obwohl sie die leidenschaftliche Affäre seinerzeit abrupt beendete. Bendrix durchlebt die Vergangenheit erneut und stellt Nachforschungen über Sarah an, ohne zu ahnen das er dadurch in eine Geschichte um Betrug und Obsession gerät ...

Die tollen Bilder entschädigen leider nicht für die vielen Längen, die diese gut gespielte Graham-Greene-Verfilmung aufweist. Außerdem will man das obsessive Verlangen des Protagonisten nach seiner Herzensdame nicht recht verstehen.

Foto: Columbia