Die Gesellschaftsdame Fanny Trellis will ihren Bruder Trippy vor einem Unterschlagungsprozess bewahren und heiratet seinen Chef, den Börsianer Job Skeffington. Verletzt wendet sich Trippy ab, auch Fannys Ehe scheitert. Selbstsüchtig lässt sie sich weiter von Verehrern hofieren, bis ihr Älterwerden sie in eine tiefe Krise stürzt. Als sie nach vielen Jahren ihren aus dem KZ heimgekehrten Mann wiedersieht, erkennt sie jedoch die wahre Liebe ihres Lebens ...

Bette Davis verkörpert mit außerordentlicher Wandlungsfähigkeit den Kreuzweg eines alternden Society-Girls in Vincent Shermans ("Agenten der Nacht") packendem Edel-Melodram über den kalten Glanz der Schönheit und der narzisstischen Lebensfreude. Bette Davis wurde für ihre Rolle der Fanny für den Oscar als beste Hauptdarstellerin nominiert, Claude Rains erhielt eine Nominierung als bester Nebendarsteller.

Foto: Warner