Eigentlich hatte sich Marie Heller auf die Rückkehr in ihre alte Heimat gefreut, doch für die Ärztin wird der Tag zum Albtraum. Während ihre Schwester Corinna krank im Bett liegt, wird ihr Mann Johann grauenvoll ermodert. Da Marie mit ihrem Schwager alleine unterwegs war, steht sie plötzlich im Fokus der Ermittlungen.

Auch eine 2000 Jahre alte Gewebespur am Tatort scheint nicht viel zu helfen - wäre da nicht der überaus neugierige Archäologe Alexander von Sviet...

Nathaniel Gutmann hat ein Faible für düstere Stoffe ("Wenn der schwarze Mann dich holt", Geheimnis um Linda", "Linda - Teuflische Schlange", "War Zone - Todeszone"). Hier drehte er einen passablen TV-Thriller mit Fantasy-Anleihen und erfahrener Besetzung.

Hansa Czypionka ("Happy Birthday, Türke", 1992) spielt den Ermittler in diesem verworrenen Fall. Carin C. Tietze mimt die verdächtigte Ärztin, Natalie Wörner ihre Schwester. Den Part des Archäologen übernahm Sebastian Koch, der für Heinrich Breloer für "Todesspiel" vor der Kamera stand und unter Breloer auch in der aktuellen TV-Produktion "Die Manns - ein Jahrhundertroman" mitwirkt.