Sonne, prickelnde Atmosphäre, grandiose Landschaften und überschäumende Lebenslust: Diese rosaroten Vorstellungen vom amerikanischen Westen haben auch die beiden Paare, die sich während des Fluges von Frankfurt nach San Francisco notgedrungen kennen lernen. Das Lehrerehepaar Rolf und Renate startet - nach alter Gewohnheit - mit einem bis ins kleinste ausgetüftelten Stundenplan in den Urlaub und scheint es vor allem darauf abgesehen zu haben, noch bestehende Bildungslücken systematisch zu schließen. In allerletzter Minute vor dem Abflug lassen sich der Gemüsehändler Harry und seine aus Berlin stammende Freundin Sissi in die einzigen freien Sitze neben ihnen fallen. Die beiden haben mit Bildungsreisen gar nichts am Hut. Er hat mit seinem Gemüsehandel viel Geld gemacht und gibt es gerne aus. Sein wirkliches Reiseziel ist der Spieltisch in Las Vegas. Sie ist sexy, lebhaft und ziemlich bodenständig. Ihre Berliner Herkunft ist ebensowenig zu überhören, wie ihre Attraktivität zu übersehen ist. Auch Rolf entgeht in dieser Hinsicht nichts - schon bald unterhält er sich angeregter mit der "Konkurrenz", als seiner Frau lieb ist. Der Landung in San Francisco folgt zu Renates Entsetzen keineswegs die Erlösung von den "Gemüse-Fritzen" .