Das Leben des 10-jährigen Heinrich ist nicht gerade leicht. Denn seine Familie lebt in der sibirischen Steppe. Heinrich wird von den Gleichaltrigen als "Deutscher" oder "Rotschopf" nicht akzeptiert. So wundert es nicht, dass sich der Junge schon jetzt in seinen Zukunftstraum hinein steigert: Er will als Erwachsener unbedingt Raumfahrer werden. Derweil träumt auch sein Vater von einemanderen Leben: Er will in Deutschland den Wohlstand genießen und wartet nur noch auf die Genehmigung seines Auswanderungsantrags. Als man endlich nach Deutschland reisen darf, erweist sich der "goldene Westen" allerdings als weniger rosig, und auch Heinrich kommt hiernicht zurecht...

Dank der sensiblen Erzählweise, der hohen Authenzität, derhumoristischen Einlagen und kriminalistischer Spannungsmomente bietetdieses poetische Film-Stück über den großen Traum von Freiheit besteUnterhaltung.