Der kleine Angestellte Josef K. gerät in einen bürokratischen Albtraum, als er eines Tages ohne erkennbaren Grund verhaftet und einer dubiosen Justizanstalt unterstellt wird. Sein Prozess schleppt sich dahin, ohne dass er je erfährt, wessen er überhaupt angeklagt wurde. Am Ende wird er sogar von der übermächtigen Justiz hingerichtet.

Nach Orson Welles wagte sich 1993 David Jones an die Verfilmung von Franz Kafkas Roman. Obwohl hier der berühmte Dramatiker Harold Pinter als Drehbuchautor fungierte, ist das letztlich eine eher missglückte Adaption, die vor allem unter der Fehlbesetzung der Hauptrolle leidet.