1942: Als ihn die mondäne Nachtclubbesitzerin Kay Levitz um seine Mithilfe in einem Erpressungsfall bittet, gerät der einsame und gefühlsarme Fotoreporter Leon "Bernzy" Bernstein tief in eine Affäre um einen großangelegten Benzinschmuggel. Der Fotograf wird zum Chronisten der Vorgänge, und seine Geschichte löst fast einen Regierungsskandal aus. Der vereinsamte "Bernzy" wird zum Held der Nation.

Regisseur Howard Franklins ("Ein verrückt genialer Coup") Thriller ist eine weitere Hommage an die Tugenden des klassischen film noir. Es geht nicht allein um die Krimispannung, sondern auch um "ernsthafte Reflexionen über die Bedeutung des Sehens und Gesehenwerdens, des veröffentlichten Blicks und der Photokunst." (multimedia) Joe Pesci überzeugt als Titelheld, der sich aus unerfüllter Liebe in seinen Fall hinein steigert.

Foto: ZDF/Ben Glass