Nach dem Zweiten Weltkrieg bleiben zwei Soldaten auf jener Südseeinsel, auf der sie nach der Versenkung ihres Schiffes gestrandet waren. Der trinkfreudige Guns Donovan hat hier eine Kneipe eröffnet, während sein Freund Doc Deedham als Arzt arbeitet. Deedham hat drei Kinder mit einer Einheimischen. Doch das süße Leben wird jäh unterbrochen, als sich Deedhams Tochter aus erster Ehe ankündigt, um eine Erbschaftsangelegenheit zu klären. Denn Deedham kann ein Erbe nur antreten, wenn er ein moralisches Leben führt. Dies ist mit seinen drei mehr oder weniger unehelichen Kindern ein schwieriges Unterfangen. Er bittet Donovan um Hilfe, der prompt die Kinder als seine ausgibt. Kompliziert wird es, als sich Donovan in Deedhams Tochter verliebt...

John Ford gilt als Entdecker von John Wayne, dem er bereits zu Stummfilmzeiten kleine Rollen gab. Seit ihrem gemeinsamen Erfolg mit dem Western "Ringo" (1939) entstanden unter Fords Regie einige der besten Wayne-Filme. Einer davon ist diese wundervolle Südsee-Komödie, in der sich John Wayne ständig mit Lee Marvin prügelt.