Der glücklose Detektiv Harry Dobbs soll im Auftrag der mysteriösen Miss Dolan deren Liebhaber beschatten. Während Harry den falschen Mann observiert, hat seine eifersüchtige Freundin die schöne Detektivin Stella auf ihn angesetzt ...

Wieder ein typischer Alan Rudolph-Film, in dem der Kriminalfall nur als Vorwand für die Liebeswirrungen und -irrungen der Beteiligten dient. Neben der brillanten Fotografie und der Top-Besetzung - ebenfalls gut: Rock-Legende Neil Young - sorgen einige derbe Gags in dieser spaßigen Hommage an die klassischen Detektivfilme der Vierzigerjahre für beste Unterhaltung. Besonders gelungen ist auch diesmal wieder die jazzige Musik von Trompeter Mark Isham, der mit einer seiner Bands in einer Bar auch zu sehen ist. Ted Levine, der hier einen Mann mit Doppelleben mimt, spielte übrigens in dem Thriller-Schocker "Das Schweigen der Lämmer" den Serienkiller. Kate Capshaw ist immer noch mit Hollywood-Größe Steven Spielberg verheiratet. Regisseur Alan Rudolph lernte sein Handwerk bei Robert Altman, bei dem er viele Jahre als Regieassistent beschäftigt war. Altman produzierte schließlich auch Rudolphs Debütfilm "Willkommen in Los Angeles".

Foto: James Glennon