Der Sängerstar Tommy Rogers hat den halben Anteil eines großen Warenhauses geerbt. Er will das luxuriöse Kaufhaus rasch zu Geld machen, um mit dem Erlös ein Konservatorium zu bauen, in dem sein alter Freund Ravelli als Klavierlehrer arbeiten soll. Als der Geschäftsführer Grover von Tommys Plänen hört, fürchtet er, dass bei einem Verkauf seine Bilanzfälschungen ans Licht kommen könnten. Grover will Tommy deshalb beseitigen lassen. Als ein Anschlag im Fahrstuhl nur knapp danebengeht, schöpft Tommys Tanta Martha Phelps Verdacht und engagiert den Privatdetektiv Wolf J. Flywheel und dessen Assistenten Wacky. Doch statt in dem Fall zu ermitteln, machen Flywheel und Wacky in der Bettenabteilung erst einmal ein ausgiebiges Nickerchen und produzieren dadurch bei einigen kinderreichen Kunden ein heilloses Chaos. Eher zufällig können Flywheel und Wacky den betrügerischen Geschäftsführer durch ein Foto überführen, worauf eine furiose Verfolgungsjagd durch alle Etagen des Kaufhauses beginnt ...

Diesmal wütet das unnachahmliche Brüder-Trio Groucho, Harpo und Chico Marx im Kaufhaus: Die Drei verursachen einige Tumulte und bekommen deshalb viel Ärger. Im Vergleich zu anderen Filmen der Brüder ist dieses Werk etwas schwächer, bietet aber dennoch viele köstliche Gags und ist deshalb beste Unterhaltung.