Frankreich zur Zeit des Hundertjährigen Krieges. Seit 90 Jahren kämpfen Franzosen im eigenen Land gegen die mächtige Armee der Engländer. Der Kampf um Herrschaft und Krone ist für den französischen Thronfolger Karl VII. zu dieser Zeit fast schon verloren. Da taucht im Februar 1429 das siebzehnjährige Bauernmädchen Jeanne d'Arc auf und führt in nur fünf Monaten für Frankreich und seinen König die Wende herbei. Von Wunder und göttlichem Eingreifen ist die Rede ...

Carl Theodor Dreyers ("]mo.1925_du_sollst_deine_frau_ehren: Du sollst deine Frau ehren]", "Vampyr") eindrucksvoller Stummfilm, der zu den ersten Kunstwerken der Filmgeschichte zählt, rekonstruiert die Ereignisse rund um den Prozess gegen die Jungfrau von Orléans anhand der historischen Prozessakten. Bewusst beschränkt sich Dreyer auf die Darstellung von Verhör, Verurteilung und Verbrennung der Jeanne d‘Arc und arbeitet konsequent mit Großaufnahmen. Die Darstellung der Jungfrau durch die französische Bühnen-Schauspielerin Maria Falconetti (1892–1946) in ihrem einzigen Spielfilmautritt ging als eine der großartigsten schauspielerischen Leistungen in die Filmgeschichte ein.

Foto: StudioCanal