Die 16-jährige Emma lebt in einer kleinen Stahlarbeiterstadt in Nordengland, in der jeder jeden kennt. Für die meisten Menschen dort verläuft das Leben ohne Höhepunkte, so auch für Emmas Freund Tommy. Er hat genaue Ziele für sein Leben: Emma heiraten, gemeinsam ein Haus bauen und Kinder haben. Emma jedoch hat ganz andere Träume. Um der Monotonie zu entkommen, nimmt sie gegen Tommys Willen an einem Schönheitswettbewerb teil. Eine Endausscheidung in London samt Live-Auftritt im Fernsehen winken und schließlich sogar ein Model-Vertrag. Zu ihrer Überraschung gewinnt Emma die Vorausscheidung...

Der schwedische Regisseur Mikael Hylin, der schon mit dem Thriller "Tod auf See" überzeugen konnte, erzählt diesmal eine Geschichte, die nach englischem Sozialdrama klingt, tatsächlich aber ein überaus witzige Komödie ist. Denn hier dient der sozial Brennpunkt nur als Antriebsfeder der Protagonisten, die hier von einer kuriosen Situation in die nächste taumeln.