Der Geschäftsmann Steven hat sich an der Börse verspekuliert, es gibt nur noch eine Möglichkeit, den drohenden Konkurs abzuwenden. Durch den Tod seiner reichen Vorzeigefrau Emily wäre er mit einem Schlag finanziell saniert. Für diesen Mord engagiert Steven den erpressbaren Liebhaber seiner Gattin. Doch der Plan gerät außer Kontrolle: Unversehens muss Steven nun jeglichen Verdacht von sich selbst abwenden ...

Der Thriller ist eine halbwegs unterhaltsame Neuverfilmung des Stoffes, auf dem bereits der Hitchcock-Klassiker "Bei Anruf Mord" basiert. Trotz der hochkarätigen Besetzung kann dieser Streifen jedoch nicht mit dem Hitchcock-Original mithalten. Vielleicht liegt es daran, dass Hitchcock sich stärker an dem Theaterstück "Dial M for Murder" orientierte. Die moderne Version von Regisseur Andrew Davis ("Auf der Flucht") indes will im heutigen New York nicht richtig funkionieren. Interessant: Viggo Mortensen ("Der Herr der Ringe - Die Gefährten") ist privat auch als bildender Künstler tätig und präsentiert im Film eigene Gemälde.

Foto: Warner