Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft: Als die 16-jährige Alice von ihrer Mutter in ein katholisches Erziehungsheim gesteckt wird, lernt sie bald die junge kurdische Asykbewerberin Berivan kennen. Diese versucht, das Vertrauen von Alice, die durch ihr hypersensibles Hörvermögen die Umwelt differenzierter wahrnimmt, zu gewinnen. Schon bald sind die beiden dic dicksten Kumpel, doch auf ihre Freundschaft wartet eine harte Bewährungsprobe...

Die bereits vielfach ausgezeichnete, deutsch-kurdische Filmemacherin Regisseurin Ayse Polat legt nach "Auslandstournee" ihren zweiten abendfüllenden Spielfilm vor. Das Drama überzeugt durch die sensible Inszenierung und die gelungene Charakterzeichnung. "En Garde" wurde im Wettbewerb des Internationalen Film Festivals in Locarno mit dem Silbernen Leoparden als zweitbester Film ausgezeichnet. Ebenfalls einen Leoparden als beste Darstellerin teilten sich die beiden überzeugenden Hauptdarstellerinnen Maria Kwiatkowsky und Pinar Erincin, die die beiden jungen Protagonisten mit viel Herzblut verkörpern.

Foto: X-Verleih