Die junge Felicia hat sich von ihrem Freund Johnny schwängern lassen. Doch Johnny ist zur Army geflohen. Deshalb macht sich Felicia auf die Suche nach ihrem Geliebten. Auf ihrer Reise trifft sie den anscheinend gutmütigen Kantinen-Chef Hilditch, die Felicia schließlich überredet, ihr bei der Suche zu helfen. Doch Hilditch hat ganz andere Pläne mit Felicia. Denn der scheinbar harmlose Mann birgt ein furchtbares Geheimnis ...

Leider konnte sich Regisseur Egoyan nicht recht entscheiden, ob er nun die Geschichte des Mädchens oder die des psychopathischen Serien-Mörders erzählen will. So schleichen sich einige Längen in dieses ansonsten faszinierende Doppel-Porträt ein, das mehr und mehr an beängstigender Dichte gewinnt. Vor allem Dank des hervorragenden Spiels von Bob Hoskins kam hier akzeptable Unterhaltung mit mulmiger Grundstimmung heraus. 

Foto: StudioCanal