Zahnärztin Sue und Philosophieprofessor Anton, Eltern von vier Kindern, sind nach aussen hin ein glückliches Paar. Ihre jüngste Tochter wird sogar zu einer TV-Show eingeladen, in der sie ihre Familie als "glücklichste Familie Deutschlands" präsentieren darf. Aber hinter der vermeintlichen Idylle gärt es gewaltig, und als der älteste Sohn Thomas plötzlich stirbt, hat das für die gesamte Familie einschneidende Folgen...

Der zweite Teil von Regisseur Rudolf Thomes Trilogie "Zeitreisen", deren ersten Teil er bereits 2002 - ebenfalls mit Hannelore Elsner in der Titelrolle - mit dem Drama "Rot und Blau" vorlegte. In "Frau fährt, Mann schläft!" ist es wieder eine starke Frau (Elsner), die durch einen Schicksalsschlag den wahren Zustand ihrer Ehe erkennt und die nötigen Konsequenzen zieht, während der Mann unentschlossen und wenig entscheidungsfreudig wirkt. Hannelore Elsner gibt hier einmal mehr eine Paradevorstellung ihres schauspielerischen Könnens, was aber nicht über die vielen Längen des Dramas hinweghilft.

Foto: academy films