Dr. Tess Coleman und ihre 15-jährige Tochter Anna haben sich nicht sehr viel zu sagen, und wenn sie miteinander sprechen, dann streiten sie sich: über Frisuren, Klamotten, Musik, die Schule und die Liebe. Als der Haussegen wieder einmal besonders schief hängt, soll der Streit bei einem Essen in einem chinesischen Lokal geschlichtet werden – doch stattdessen eskaliert er. Doch am nächsten Tag ist alles anders, da die beiden Streithähne Glückskekse der Mutter der chinesischen Restaurantbesitzerin gegessen haben. Resultat: Mutter und Tochter wachen jeweils im Körper der anderen auf...

Eine typische Körpertauschkomödie von Mark Waters ("Hals über Kopf") mit Starbesetzung, gleichzeitig das Remake der Komödie "Ein ganz verrückter Freitag", den Gary Nelson 1977 mit Jodie Foster inszenierte. "Freaky Friday" ist bereits dritte Disney-Adaption des populären, 1972 erschienenen gleichnamigen Debütromans von Mary Rodgers, eine weitere Variante lief 1995 im TV unter dem Titel "Annabelles größter Wunsch". In den Hauptrollen des amüsanten Streifens für die ganze Familie überzeugen besonders Jamie Lee Curtis, die hier ja ihre Filmtochter verkörpern muss, und ihr Gegenpart, die junge Nachwuchsdarstellerin Lindsay Lohan. Witzig!

Foto: Buena Vista