Das Mannequin Martine will sich auf einem Luxusdampfer einen Millionär angeln. Dank ihrer auffallend eleganten Garderobe, die sie sich kurzerhand von ihrem Chef "ausgeliehen" hat, fällt niemand auf, dass die Dame von Welt in Wahrheit nur eine kleine Hochstaplerin ist. Als David Ogden, ein exzentrischer Haferflocken-Millionär aus Amerika, sich bis über beide Ohren in sie verliebt, scheint Martine am Ziel ihrer Wünsche zu sein. Doch dummerweise hat Martine längst ihr Herz an den bettelarmen blinden Passagier Robert verloren, der sich in ihrer Kabine versteckt hält ...

Ein ganz auf das Ehepaar Tiller/Giller zugeschnittener Spaß von Ákos Ráthonyi ("Das Geheimnis der gelben Narzissen"), das in den Fünfziger- und Sechzigerjahren zu den Traumpaaren des deutschen Kinos gehörte. Heute allerdings wirkt die Komödie, zu der der Autor und Schauspieler Gregor von Rezzori ("Viva Maria!") nach dem Bühnenstück von Jacques Deval das Buch schrieb, schon reichlich angestaubt.

Foto: MDR/Degeto