Via Internet hat Modefotograf Jeff die frühreife 15-jährige Hayley kennen gelernt. Beim ersten Treffen in einem Coffeeshop gibt sich Jeff überrascht, als sie sich bereit erklärt, mit ihm nach Hause zu gehen. Dort angekommen wendet sich bald das Blatt: Hayley hat ihm ein Betäubungsmittel verabreicht. Als er aufwacht, ist er gefesselt. Hayley will nicht nur wissen, was mit ihrer verschwundenen Freundin passierte, sie droht Jeff, den sie für einen pädophilen Triebtäter hält, auch mit Kastration. Ein perfides Spiel nimmt seinen Lauf...

Wären nicht einige Längen und einige Unwahrscheinlichkeiten, man hätte es mit einem provokanten, knallharten Psychothriller zu tun. Gute Darsteller (vor allem Ellen Page) und das perfide Katz-und-Mausspiel, bei dem der Zuschauer ständig die Seiten zwischen vermeintlichem Opfer und vermeintlichem Täter wechselt, sorgen für unangenehme Unterhaltung.

Foto: Senator