Jedes Jahr ist der Marktplatz des italienischen Siena der Schauplatz eines seltsamen Spektakels: auf ungesattelten Pferden preschen neun Jockeys um den Glockenturm Torre della Mangia und nach keinen eineinhalb Minuten ist alles vorbei! Dennoch: die Menge tobt und wartet schon sehnsüchtig aufs nächste Jahr!

Filmemacher John Appel hat sich 2003 sechs Wochen lang rund um das Rennen unter die Bewohner des Viertels Civetta gemogelt und deren Treiben beobachtet. Denn das skurrile Rennen, das auch als "Schlacht der Stadtviertel" bekannt ist, gilt als Prestigeobjekt der Viertel, die jeweils mit einem Renngespann vertreten sind.

Foto: Salzgeber