Zunächst ist die Familie von Lehrer Josh glücklich, ein neues Heim gefunden zu haben. Doch schnell trüben seltsame Vorkommnisse das Glück. Den Eltern von drei Kindern wird bald klar, dass es wohl ein fieser Dämon auf die Kinder abgesehen hat. Und tatsächlich fällt Sohn Dalton nach einen überaus mysteriösen Unfall ins Koma. Als die Familie das Haus verlässt und in eine andere Bleibe zieht, hören die Attacken aber nicht auf ...

Regisseur James Wan und Drehbuchautor Leigh Whannell gelang einst mit dem sadistischen Horrorthriller "Saw" ein überraschender Kassenknüller. Jetzt legen sie eine Geistergeschichte nach, die kaum ein Klischee auslässt. Auch wenn offensichtlich ist, dass die Filmemacher die Klassiker gesehen haben, will der Funke bei dieser Geister-Mär nicht wirklich überspringen. Zu sehr ist das Ganze in Klischees gefangen, um am Ende mit einer Überraschung aufzuwarten, die für den Kenner eigentlich keine ist. So langweilt man sich durch den hohlen Streifen, der lediglich in wenigen Momenten zu gruseln versteht.



Foto: Wild Bunch (Central)