Eine Dokumentation über die Suche nach Intimität in Pornofilmen. Ein Team der TV-Sendung "Wa(h)re Liebe" reist gemeinsam mit dem Doku-Regisseur Lukas Schmid und Vertretern einer Gay-Pornoproduktionsgesellschaft aus Berlin nach Mallorca. Dort angekommen geht es um die Produktion eines Pornofilms und das Aufeinandertreffen der Protagonisten, die nun - ohne sich zu kennen - Intimitäten austauschen müssen.

Keine Ahnung, was Lukas Schmid an diesem Werk interessiert hat oder was gar die Jury des First Steps Award 2003 dazu bewogen hat, diesen Langeweiler als besten Dokumentarfilm auszuzeichnen. Zumal der Ausgangsfrage des Films, ob Pornografie etwa eher ein dokumentarisches Genre sei, eher fragwürdig denn wirklich prickelnd ist.

Foto: Salzgeber