Die Kellnerin Jenna hat ihr Dasein in einem Südstaaten-Provinzkaff reichlich satt: Ihr Mann gängelt sie, behandelt sie wie sein Eigentum und dann wird sie auch noch ungewollt schwanger. Nur ihre Freundinnen Becky und Dawn spenden ihr Trost. Dann lernt sie jedoch den Frauenarzt Dr. Pomatter kennen...

Diese eher typische amerikanische Independent-Tragikomödie um eine Durchschnitts-Bürgerin auf der Suche nach dem großen Glück steht durchaus in der Tradition der klassischen Screwball-Filme der Vierziger Jahre, ohne dabei allzu kitschig zu Werke zu ziehen. Tragisches am Rande: Regisseurin und Darstellerin Adrienne Shelly ("Halt mich, küss mich, lieb mich"), die auch in der Rolle der Dawn zu sehen ist, erlebte die Premiere ihres Films auf dem Sundance-Festival nicht mehr. Sie wurde Opfer eines Mordes, den der Täter als Selbstmord hinstellen wollte.

Foto: Fox