Yvonne Bezerra de Mello ist eine brasilianische Bildhauerin und Schriftstellerin, die sich vor allem als Menschenrechtsaktivistin einen Namen machte. Sie stellte sich auf die Seite der Straßenkinder von Rio de Janeiro, versuchte sogar die Hinrichtung von acht von ihnen 1993 zu verhindern und unterstützt mit viel Engagement die Organisation "Kinder des Lichts", die den gestrauchelten Kindern eine Ausbildung und Hilfe zu einem menschenwürdigen Leben anbieten.

Monika Treut drehte mit diesem Dokumentarfilm das berührende Porträt einer bemerkenswerten Frau und Humanistin, die einen fortwährenden Kampf gegen soziale Ungerechtigkeiten austrägt. Besonders beeindruckend: Die Auskünfte, die die Kinder über ihr Leben geben.