Als das gemischt-farbige Ehepaar Lisa und Chris Mattson ihr neues Eigenheim in der gut situierten Nachbarschaft von Lakeview Terrace bezieht, sind sie zunächst überaus froh. Doch das neue Glück ist nur von kurzer Dauer. Denn der direkte Nachbar, der verwitwete afroamerikanische Polizist Abel Turner, mimt zwar den umgänglichen Aufpasser, erweist sich aber mehr und mehr als fieser Zeitgenosse, der gemischt rassige Ehen schärfstens verurteilt. So setzt er fortan alles daran, die Mattsons zu diskreditieren und loszuwerden ...

Leider hat Regisseur Neil LaBute ("Nurse Betty") keinerlei Gespür für den spannenden Aufbau eines Thrillers und für eine satirische Bestandsaufnahme über das mittelständische Spießbürgertum reicht es leider überhaupt nicht. So nervt die Story von Beginn an, da man sofort an ihrer Glaubwürdigkeit zweifelt. Darüber hinaus nehmen die Klischees gegen Ende derart zu, dass man es bedauert, diesem Rassisten-Käse überhaupt Zeit und Geld geschenkt zu haben.

Foto: Sony Pictures