Der Lehrer Josef (Zdenek Sverák, Foto) hat das Rentenalter nahezu erreicht und auf seinen stressigen Job kaum noch Lust. So quittiert er, nachdem er mal wieder einen nassen Schwamm über dem Kopf eines aufmüpfigen Schülers ausgedrückt hat, seinen Dienst. Doch zu Hause Trübsal blasen ist seine Sache nicht. So macht er sich auf Jobsuche. Zunächst versagt er als Fahrradkurier, findet dann aber eine Anstellung an der Leergutannahme eines Supermarkts. Bald wird er ob seiner Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft zum gefragten Mann ...

Oscar-Preisträger Jan Sverák ("Kolya") setzte einmal mehr seinen brillant aufspielenden Vater Zdenek Sverák ins rechte Bild und schuf das liebenswürdige Porträt eines alten Mannes, der das Leben für sich noch einmal ganz neu entdeckt. In seinem Heimatland schlug das melancholisch-heitere Werk hohe Wellen und wurde mit einer Million Zuschauer (immerhin 10 Prozent der Bevölkerung) der erfolgreichste Film seit Bestehen der Tschechischen Republik!

Foto: Kool