Wachmann Janne ist ein Außenseiter, der von den Kollegen gemobbt wird. Trotzdem zählt in seinem tristen Leben nur die Arbeit. Die einzige, die ihm freundlich begegnet, ist die Wurstverkäuferin in seiner Imbissbude. Als deutlich wird, dass sie offenbar sogar mehr als bloße Sympathie empfindet, weiß Janne nicht, wie er sich verhalten soll, zumal ihm momentan eine hübsche Blonde anbaggert. Dass diese wiederum nur an den Sicherheitscode der Firma herankommen will, weiß Janne nicht...

Ein weiteres Werk des finnischen Regisseurs Aki Kaurismäki, das erneut die Geschichte eines typischen Verlierers schildert. Triste Bilder vom Alltag verdeutlichen die Einsamkeit des Protagonisten. Doch man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dies alles schon einmal - vor allem von Kaurismäki selbst - gesehen zu haben. Wer skandinavische Schwermut mag, wird wieder gut bedient.

Foto: Pandora