Ex-Polizist Logan McQueen konnte seinem einstigen Partner Charles Duffy den Verrat nie verzeihen, der ihn ins Gefängnis brachte. Dennoch ist es für Logan eine Frage der Ehre, ihm in einer gefährlichen Lage zu helfen. Der Psychopath und Vietnam-Veteran Flynn hat während einer Wahlveranstaltung die Familie des Politikers Robert Sinclair in seine Gewalt gebracht. Flynn fordert Charles als Vermittler, doch nachdem er ebenfalls als Geisel genommen wurde, riskiert Logan auf eigene Faust eine Befreiungsaktion in dem völlig verminten Hotel ...

Bereits 1998 ermittelte Alt-Recke Burt Reynolds als Detective Logan ("Logan: Ein Bulle unter Verdacht"). Hier bat er wohl seinen Kumpel und Ex-Stuntman Hal Needham, mit dem seit Mitte der Siebzigerjahre die "Bandit"- Actionreihe gedreht hatte, noch einmal einen richtigen Hau-Drauf-Streifen zu inszenieren. Dank des Charmes des Hauptdarstellers ist dies zum großen Teil auch gelungen. Reynolds liefert sich mit Keith Carradine ein packendes Duell. So zählen in diesem mitunter brisanten Thriller noch Werte wie echte Männerfreundschaft. Ebenfalls 1999 entstand mit "Logan: Das zweite Gesicht" ein weiterer "Logan"-Actionkrimi.

Foto: ARD/Degeto