Die schwer erziehbaren Rowdies Max und Moritz werden von Hamburg in ein Bootcamp nach Ostdeutschland verbannt. Hier geraten die Schwerenöter ausgerechnet in die Obhut zweier schwuler Ex-NVA-Offiziere. Nur in Zuhälter Hanne finden sie ein Vorbild. Dann taucht unverhofft Mama mit einer Sozialarbeiterin auf...

Selten war ein Film idiotischer als dieser in jeder Beziehung verhunzte Machwerk. Wilhelm Busch würde sich im Grabe herumdrehen, wenn er wüsste, dass seine jugendlichen Missetäter für derlei hirnlosen Klamauk der untersten Schiene herhalten müssen.

Foto: Kinowelt