Das beschauliche Dörflein Anghiari in der Toscana: Hier verdient Mariano als Obst- und Gemüsehändler sein täglich Brot. Besonders männliche Kunden suchen Mariano ungewöhnlich oft auf. Der Grund: Marianos ungewöhnlich attraktive Ehefrau Miranda, die natürlich die männliche Kundschaft mit ihrer ausgeprägten Weiblichkeit verzaubert. So auch den Fotografen Andrea, der ihr schließlich ein unlauteres Angebot macht...

Schon seine Komödie "Ti amo in tutte le lingue del mondo" nutzte Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller Leonardo Pieraccioni besonders dazu, ständig Close Ups seiner damaligen Leinwandgespielin Marjo Berasategui zu präsentieren. Ähnlich nun auch hier in der Nachfolgekomödie "Meine wunderbare Frau", in der Laura Torrisi den Blickfang spielt. Mit fast gleicher Besetzung entstanden, ist auch dies ein Beispiel für überzogene, italienische Situationskomik mit einer schönen Frau dekoriert.

Foto: Azur