Julien will eigentlich nur eines: tolle Abenteuer erleben. Doch der Teenager sitzt im Rollstuhl. Als er aber erfährt, dass sein Vater, der ihn weitestgehend ignoriert, einst am "Ironman" teilgenommen hat, wächst in ihm der Wunsch, diesen gemeinsam mit seinem Vater zu bestreiten.

Tatsächlich gelingt es Julien das Veranstaltungskomitee von seiner Teilnahme zu überzeugen. Sein Vater jedoch ist zunächst alles andere als begeistert, stimmt aber schließlich zu. Schon das gemeinsame Training bringt die beiden stärker zusammen als gedacht ...

Ziemlich vorhersehbar

Und wieder einer jener Gutmenschen-Filme nach einer wahren Begebenheit. Schauspielerisch ist das Ganze zwar in Ordnung, doch filmisch und erzählerisch lässt der Streifen viel zu wünschen übrig, zumal alles derart vorhersehbar erzählt wird, dass man einzuschlafen droht.