Wegen einer kurzfristig angesetzten Hochzeit kommen aus allen Teilen der Welt die Mitglieder der Familie Verma nach Neu-Delhi. Schon bald weiß man, dass sich die Braut über ihre Entscheidung eigentlich nicht schlüssig ist und dass ihrem Vater allmählich das Geld ausgeht. Als die jüngere Schwester der Braut auch noch ein streng gehütetes Familiengeheimnis preisgibt, scheint der Eklat unaufhaltsam ...

Mira Nair ("Salaam Bombay!") beobachtet in ihrer Tragikomödie gekonnt die Verhältnisse im Neureichen-Milieu Indiens, wobei Tradition und Moderne manchmal gnadenlos aufeinander treffen. Hier werden fünf kleine Geschichten zu einem stimmigen, witzigen und durchaus sensiblen Gesellschaftsbild verwoben. Davon liess sich auch die Jury des Filmfestivals von venedig überzeugen, die Nairs Bestandsaufnahme 2002 mit dem Goldenen Löwen auszeichnete.

Foto: ZDF/Prokino