Dagegen, dass Jed und Chloe heiraten wollen, ist zunächst nur einzuwenden, dass beide behindert sind. Als durch Jeds Schuld Chloes geliebte Katze überfahren wird, fällt Chloe in eine tiefe Depression, die ihren Autismus noch verstärkt. Derweil nervt Jed alle mit seiner ewiger Fragerei nach dem Sinn des Lebens...

Schaut man sich dieses seltsame Märchen an, glaubt man sich eher in einem lakonischen Werk von Aki Kaurismäki, denn in einem des Isländers Fridrik Thor Fridriksson. Triste Alltagsbilder von tristen Gestalten in einer tristen Welt könnten für Selbstmordkandidaten den letzten Ausschlag geben.

Foto: Alpha Medienkontor