Der junge, attraktive Amerikaner Tom Ripley liebt Luxus und Müßiggang. Das nötige Geld fehlt ihm ebenso wie jegliche moralische Hemmung. So schreckt er nicht vor Mord zurück, um auf diese Weise die Stelle eines reichen Schulfreundes einzunehmen, der es sich in Europa gutgehen lässt. Das Bankkonto des Toten öffnet Ripley, dem Meister der Verstellung, das Tor zum erträumten Paradies. Ist Ripley wirklich der perfekte Mord gelungen?

Die meisterhafte Verfilmung des ersten Romans um den "talentierten Mr. Ripley" von Patricia Highsmith zeigt die Klasse des französischen Kriminalfilms der Fünfzigerjahre. Die Akteure werden hier geschickt zu gesellschaftlich tabuisierten Überlegungen und Handlungen geführt, wobei ihre Psychen durchleuchtet werden. Achtet auf Romy Schneiders Kurzauftritt! Der inzwischen längst zu einem Klassiker avancierte Film Cléments wurde 1999 von Anthony Minghella ("Der englische Patient") mit Matt Damon als "Der talentierte Mr. Ripley" neben Jude Law und Gwyneth Paltrow 1999 erneut verfilmt. Minghellas Remake reicht aber bei weitem nicht an Cléments Original heran!

Foto: ARD/Degeto